Mit dem Kajak durch die Lagunenstadt

 

Einmal durch die Kanäle von Venedig paddeln, den Canal Grande hinunterschippern, das Boot durch die idyllischen Wasserstraßen der Lagunenstadt lenken: Was gibt es schöneres für einen Kajakfahrer! Wir haben uns diesen Traum erfüllt und waren von 16. bis 21. Mai in Venedig - und haben mitgemacht bei der 44. VOGALONGA!

Jedes Jahr am Pfingstsonntag verwandelt sich die Lagunenstadt in ein Eldorado für Bootsfahrer aus aller Welt. Für die offizielle Schiffsfahrt und motorisierten Verkehr sind die Kanäle Venedigs dann gesperrt, nur muskelbetriebene Boote dürfen fahren. Die VOGALONGA ist eine Regatta, die vom Markusplatz aus über rund 30 km durch die Lagune führt. Mehr als 8.000 Teilnehmer mit rund 2.100 Booten waren dieses Jahr dabei - und wir vom ETSV 09 mit unseren Kajaks und Bayernflagge mittendrin!

Für uns ein RIESEN ERLEBNIS! Venezia: Wir kommen bestimmt wieder!

 

IMG 20180516 WA0033

 

IMG 20180520 WA0063    Vogalonga Bayernboot

Bayerische Grüße nach Venedig - unsere Kajaks hatten wir extra mit Flagge geschmückt!

 

IMG 20180520 WA0008    IMG 20180520 WA0047

Seufzerbrücke Vogalonga Gondel IMG 20180520 WA0082

Auch in Murano waren wir:

IMG 20180517 WA0017

 

Anpaddeln 2018 Kopie 2


Rein ins Boot und rauf auf die Isar: Am 8. April haben wir die Kanusaison eingeläutet. Beim traditionellen Anpaddeln war die Sonne auf unserer Seite. Herrliches Frühlingswetter mit strahlend blauem Himmel begleitete uns den ganzen Tag. Bei strahlendem Sonnenschein ging es auf die noch 12 Grad kalte Isar. Mit insgesamt 16 Booten paddelten wir die schöne Strecke von Freising nach Moosburg. Flott ging es voran bis Oberhummel, wo wir eine wohlverdiente Pause auf einer der vielen Kiesbänke machten.

Anpaddeln 3  IMG 20180408 WA0008

Pause auf der Kiesbank vor Oberhummel bei herrlichem Frühlingswetter

Die Isar hat uns wieder einmal bezaubert: wunderschöne Aulandschaften, ein natürlich geformtes Flussbett mit herrlichen Kiesbänken und eine wunderbar unberührte Natur, die jedes Mal anders aussieht. Wie schön, das alles vom Boot aus zu erleben! Die ein oder andere Stelle mussten wir dabei aufmerksam und umsichtig paddeln, um nicht an Treibgut oder Baumverhau hängen zu bleiben. Gegen 16 Uhr waren wir zurück am Gelände und ließen dort den Tag bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem ausklingen.Wir freuen uns auf eine tolle Kajaksaison 2018!

Anpaddeln 2    Anpaddeln 1

Mehrere tausend Kilometer auf den Flüssen waren wir in der Saison 2017 unterwegs. Nun ist die offizielle Saison vorbei!

Am 8. Oktober trafen wir uns zum traditionellen Abpaddeln auf der Isar. Wegen des starken Windes wurde die geplante Fahrt auf dem Ammersee aus Sicherheitsgründen abgesagt, stattdessen ging es warm eingepackt auf unsere Hausstrecke von Volkmannsdorf nach Landshut. Im Anschluss fand für alle Paddler und Vereinsmitglieder ein gemütliches Beisammensein am Bootshaus im Gutenbergweg statt. Trotz herbstlichen Wetters haben wir gegrillt, und bei einem Lagerfeuer wurden zahlreiche Erinnerungen ausgetauscht.

Die Vereinsfahrten führten in diesem Jahr auf Donau, Staffelsee, Regen oder Amper und viele andere bayerische Flüsse. "Ein Highlight der Saison war die bezirksübergreifende Rosa-Bayer-Fahrt mit Landshuter-Hochzeits-Programm und mehr als 35 Gästen aus ganz Bayern. Und die Lampionfahrt zur Bartlmädult auf der Isar ist jedes Jahr im August eine besondere Fahrt für uns alle", sagte Wanderwartin Annemarie Bachl, die jeden Herbst die Fahrtenbücher auswertet. "Viele tausend Kilometer sind unsere Mitglieder diese Saison gepaddelt. Allein die zwölf Mitglieder, die ihre Fahrtenbücher abgegeben haben, sind rund 3.200 Kilometer auf dem Wasser gewesen."

Dabei waren die Kanuten des ETSV 09 auch bei den Bezirksfahrten des Bayerischen Kanuverbands und bei Protestfahrten wie auf der Salzach mit von der Partie. Pläne für die kommende Saison auf dem Wasser werden schon bei der Herbstversammlung am 27. Oktober geschmiedet.

 

Schön war`s! Danke an alle Paddler, Helfer, Vereinsmitglieder und Wassersportbegeisterte!

 

 

Lampionfahrt 2017


Die Lampionfahrt am 25. August war ein riesiger Erfolg: Mit viel Mühe und Liebe zum Detail haben wir die Fahrt vorbereitet, unsere Kajaks geschmückt und komplizierte Lichteraufbauten konstruiert - und es hat sich voll gelohnt. Die Zuschauer am Isarufer waren begeistert und auch wir hatten viel Spaß.

Wir haben die Isar wieder einmal zum Leuchten gebracht: Geschmückt mit vielen bunten Lampions und Lichtern sind wir während der Bartlmädult die Isar an der Grieserwiese entlang gepaddelt. Kurz vor 21 Uhr ging's los. Die vielen liebevoll dekorierten Boote setzten ins Wasser ein. Zusammen mit unseren Freunden vom Ruderverein, vom FKL, vom Straubinger Ruderverein und von anderen befreundeten Kanuclubs brachten wir eine bunte Lichterparade auf die Isar.

 

  

 

Für die Zuschauer gab es wunderschön beleuchtete Kajaks, Kanus und Boote zu bestaunen - und im Hintergrund das Brillantfeuerwerk der Dult. Ein gelungener Abend, der mit einem wunderschönen Lagerfeuer am Gelände, Bier und Brotzeit ausklang und noch lange in Erinnerung bleiben wird! Danke an alle Beteiligten!

 

   

Beim Schmücken der Boote waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt - solange das Boot nicht umkippt . ;)

 

 

UNSER INSELPARADIES

 

Mitten im Staffelsee liegt einsam im Landschaftsschutzgebiet des Alpenvorlands unsere Lieblingsinsel: die "Große Birke". Sie ist ein Naturparadies für Kajakfahrer: Hier kann man so richtig entspannen, die Seele baumeln lassen und die Natur genießen. Auf der Insel gibt es ausschließlich für Paddler des Kanuverbands einen naturbelassenen Zeltplatz.

An einem verlängerten Wochenende Ende Juli haben wir hier unsere Zelte aufgebaut und die Ruhe genossen. Mit unseren Kajaks gab es viel in der Umgebung zu erkunden. Wir waren auf dem See unterwegs und auf der Uffinger Ache, dem Auslauf vom Staffelsee. Im Naturschutzgebiet Tannenbachfilz/Obernacher Moos waren wir wandern und zur Abkühlung lockte der schöne Staffelsee - der wärmste See Bayerns! 

Paddeln, urlauben, zelten und sich einfach erholen - und das vor herrlicher Alpenkulisse.

Naturgenuss pur. Ein Traum!

 Reif für die Insel: die Paddler des ETSV 09 Landshut auf der Uffinger Ache

 

Wanderung im Naturschutzgebiet Tannenbachfilz/Obernacher Moos   Nur für absolute Selbstversorger: der naturbelassene Zeltplatz

Traumhafte Stimmung am See

   

Wir kommen wieder - keine Frage! 


________________________________________________________________________________