Seine 21. Auflage erfuhr die Schüler-Triade, die am Sonntag, 26.11.17 mit dem ersten Teil in der Spardabanksporthalle des ETSV 09 durchgeführt wurde.

Der ETSV 09 erwies sich erneut als guter Ausrichter von Wettkämpfen. 163 Teilnehmer aus sechs Vereinen stellten sich der Herausforderung. Die SchülerInnen der Altersklassen sieben bis elf Jahre hatten vier Wettbewerbe zu bestreiten, ehe es am Ende zur beliebtesten Disziplin, der Biathlonstaffel ging. Der Mehrkampf bestand aus 30m-Lauf im Slalom aus der Bauchlage, 30m über Bananenkartons laufen, Zonenweitsprung auf eine Weichbodenmatte, sowie Softspeerwurf.

Spannend verliefen die Biathlonstaffeln, wo bei den 10-/11-jährigen unter neun Staffeln die ETSVler II und I einen Doppelsieg vor SV Eintracht Berglern landeten. Ebenso einen Doppelsieg gab es bei den Jüngsten, den 7- bis 9-jährigen, in deren Altersklasse gleich 23 Staffeln am Start waren, durch den TSV Ergoldsbach II und I vor der DJK SV Altdorf I.

 

Am Ende wurden die ersten drei jeder Altersklasse mit einer Medaille und alle Teilnehmer mit einer Urkunde von Frau Michaela Scheller von der Spardabank ausgezeichnet wurden, die die Veranstaltung auch im Besonderen unterstützt.

Der 2. Teil der Triade findet am 10. März statt.

Die meisten Punkte für die Vereinswertung sammelte der TSV Ergoldsbach (19) vor der DJK SV Altdorf (14) und SV Eintracht Berglern (8), gleich mit dem TSV Dorfen.

Die Ergebnisse:

M 7 1.Müller Leon, 2. Kuenemann Moritz (TSV Ergoldsbach), 3. Wilm Jakob und Oberpriller Johannes (beide DJK SV Altdorf)

M 8 1.Kapfhammer Fabian (DJK SV Altdorf), 2. Kögler Robin (TSV Mainburg) 3. Schwarzbaur Leopold TSV Ergoldsbach

M 9 1. Zierer Georg (TSV Mainburg), 2. Krikellis Konsantin. 3.Joshua Schreier (beide TSV Ergoldsbach)

M 10 1. Summer Markus (ETSV 09), 2. Englisch Jonathan (DJK SV Altdorf), 3. Fröhlich Paul (TSV Ergoldsbach)

M 11 1.Oberländer Marlon (SV E.Berglern), 2.Straub Jannick (TV Dorfen), 3.Vehse Luca (SV E.Berglern)

W 7 1. Berger Emilia (TSV Dorfen) 2.Reim Michelle (TSV Mainburg), und Schiffer Kira (TSV Ergoldsbach)

W 8 1. Riedl Sophia (TV Pfeffenhausen), 2. Weber Luzie 3. Busch Sophia (beide TSV Ergoldsbach)

W 9 1. Kurz Emilia (TSV Dorfen), 2. Aurelia Cuciuffo (ETSV09), 3. Irl Sophia (SV E.Berglern) und Feichtmqyer Elena (TSV Ergoldsbach)

W10 1. Bauer Antonia (SV E.Berglern), 2. Keidl Franziska (TSV Ergoldsbach), 3.Hopfensperger Laura (DJK SV Altdorf)

W 11 1. Steiger Johanna, 2. Schlaffer Eva, 3. Pfäffinger Sophia (alle DJK SV Altdorf)

Beim Pfettrachtaler Lauf am Samstag, 21.10.2017 konnte die Leichtathletinnen und Leichtathleten tolle Erfolge für sich verbuchen.

Mit 24 Teilnehmern war der ETSV 09 Landshut der drittstärkste Verein im Teilnehmerfeld.

Bei der, wie jedes Jahr hervorragend organisierten Veranstaltung, gingen die Jüngsten über 400 m und die Schülerinnen und Schüler C/B über 800 m und 2000 m an den Start.

Aurelia Cuciuffo lief der Konkurrenz bei den Schülerinnen D auf und davon und siegte über 800 m in einer Zeit von 3:14 min.

Den zweiten Platz erkämpften sich Markus Summer über 800 m der Schüler C (3:01 min) und Simon Gmell auf der 2000 m Strecke bei den Schülern B (7:16 min).

Elias Ragner lief über 400 m mit 1:33 min auf Rang drei.

Alle Kinder konnten, nach Erreichen des Ziels, eine Medaille mit nach Hause nehmen.

Marion Freutsmiedl  überzeugt bei „Deutschen“

Während die Weltmeisterschaften in den Mehrkämpfen am Samstag zu Ende gingen starteten die Deutschen Meisterschaften am selben Tag im Sportzentrum  Kienbaum (nähe Berlin). Vom ETSV 09 qualifizierte sich überraschend bei den „Bayerischen“ Marion Freutsmiedl.

Nach einer langen Anreise begann am Samstag bei Nieselregen und 16 Grad der Wettkampf etwas mühsam. Die Nullneunerin war mit ihrer Punkteleistung von 4512 an 20ster Stelle gemeldet. Mit 15,68 Sekunden über die 100m Hürden war man ganz zufrieden, der anschließende Hochsprung bei der Nässe mit 1,53m nicht ganz so optimal. Dann ging es im Trocknen weiter und schon purzelten die Bestleistungen: 10,14m mit der 4kg-Kugel  und zum Abschluss des ersten Tages sehr gute 26,50 Sekunden über die 200m brachten ihr eine gute Punktzahl und damit nur 20 Zähler unter ihrer Bestmarke und Rang 14. Der zweite Tag startete bei Sonne und Wind mit dem Weitsprung, wo sie gleich im ersten Versuch sehr gute 5,24 m sprang. Es folgte der Speerwurf, bei dem gleich der erste Versuch Bestleistung bedeutete. Am weitesten war jedoch der dritte und letzte Wurf mit 35,71m mit dem sie vor dem 800m-Lauf immer noch auf Rang 14 lag. Dass Marion Freutsmiedl eine Kämpferin ist bewies sie erneut: Im ersten von zwei Läufen bestimmte sie von Anfang an mit das Tempo und endete mit Bestleistung Nummer fünf und 2:22,00 Minuten (drittschnellste Zeit aller Teilnehmerinnen). Am Ende brachte ihr dies den sensationellen zehnten Platz und eine Verbesserung ihrer Punkte auf starke 4710 ein sowie neuen Vereinsrekord, der bereits 20Jahre bestand.

Zum Saisonende auf der Bahn nahm eine Gruppe der LG am Volksfestsportfest des ASV Dachau teil mit noch recht guten Ergebnissen. Bei den Frauen war Katharina Steininger mit jeweils Platz drei nach einer Verletzungspause mit 12,47 bzw. 26,01 Sekunden ebenso wie die U18-Starterin Saskia Bauer mit 5,03m im Weitsprung (2.) und 13,89s über 100m (3.) zufrieden. Andrea Wagner und Tanja Schedlbauer verbesserten sich im Weitsprung auf 4,91m (6.) bzw. 4,84m (7.). Bernhard Eggl (alle ETSV 09) erreichte über 100m in 11,61s einen Finalplatz und wurde Sechster mit 11,66 und über 200m in 22,94s Vierter. Julian Dormehl von der TG versuchte sich im Sprint mit 12,09s (5.) und über 200m in 24,33 /3.). Vom TSV Ergoldsbach startete Stefan Högl über 400m als Test für die Deutschen Polizeimeisterschaften und lief recht  gute 51,75s als Sechster.  Katrin Höflsauer  wurde Vierte über 200m in 27,40s und Sechste über 100m in 13,10 Sekunden. Natalie Ott sprang 5,14m weit und kam auf Platz 5.Die U18-Starterin Kerstin Stierstorfer belegte jeweils den vierten Rang über 100m (14,00) und im Weitsprung mit 4,67m. Die Schülerin (W15) Tanja Biberger sprang 4,49m weit (3.) und lief die 100m in 14,17s (4.).