Sportabzeichen

Im Mai 2019 geht´s wieder los. Treffpunkt Hochsprungmatte. Genauer gesagt am 8. Mai geht´s wieder los. (Mittwoch, 1. Mai 19 ist Maifeiertag).


Dann kann am Sportplatz des ETSV 09 an der Siemensstr. 2 Landshut ab 17 Uhr wieder für das Deutsche Sportabzeichen oder das Österreichische Sportabzeichen trainiert werden. Das Sportabzeichen ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Aber auch die Jugend und Erwachsenen kommen auf ihre Kosten. Die letzte Altersstufe ist ab 90 Jahre, also ideal das auch mal mit der ganzen Familie zu versuchen. Und die Bewerber beim Zoll sind hier auch richtig. Wir verhelfen dir zum Sportabzeichen.

Training und Leistungsabnahme immer jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr (Mai bis September), also auch während den Ferien. Bitte finden Sie sich bis spätestens 18.30 Uhr am Gelände ein, danach können wir keine Abnahme ihrer gewünschten Leistungen garantieren. Bitte bringen sie ihre individuelle Leistungskarte mit, die sie sich hier speziell für ihr Alter ausdrucken können. Hier geht´s zu meinen persönlichen Anforderungen Sportabzeichen individuelle Leistungskarte

Termine 2019:

Schwimmen findet im Ergomar statt. Eintritt ist selber zu bezahlen.

Schwimmen um 9.30 Uhr im Sportbecken am: für 2018 keine Termine mehr, für 2019 stehen noch keine Termine fest.

Schwimmen um 10.00 Uhr in der Schwimmhalle am: für 2018 keine Termine mehr, für 2019 stehen noch keine Termine fest.

 

Radfahren findet am Radweg der alten B11 nach Viecht statt. Start ist am Ende der Äußeren Münchner Str. wo die Straße in den Radweg über geht. Den kleinen Anstieg rauf und da geht´s um 10.00 Uhr los.

Radfahren um 10 Uhr am: für 2018 keine Termine mehr, für 2019 stehen noch keine Termine fest.

Verleihung der Urkunden am Freitag, ..... 2019 um 19 Uhr. Die Verleihung 2018 hat schon stattgefunden.

Bei Fragen und Terminabstimmung setzen sie sich bitte mit unserer Sportabzeichenobfrau Frau Anneliese Franz in Verbindung, Tel.: 0871 - 35364  Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ETSV 09 verleiht 162-mal das Sportabzeichen

Glühend-heiß war es im August auf dem Sportplatz. Die Erwachsenen ächzten, als sie in den Leichtathletik-Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens antraten. „Doch die Kinder des Ferienprogramms nahmen es, wie es war.“, meinte Anneliese Franz, die Leiterin der Prüfung zum deutschen Sportabzeichen beim ETSV 09. Und zum Glück gab es ja noch die Disziplin Schwimmen, die für Abkühlung sorgte. Beim Radfahren kühlte der Fahrtwind die Prüflinge, wenn sie richtig in die Pedale traten. Am 9.11.2018 durften sie im Rahmen einer Feier im Vereinsheim endlich ihre Urkunden entgegennehmen.
Die Beweggründe, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen, sind sehr unterschiedlich. Der Zoll setzt bei der Einstellung das „Bronze“-Abzeichen voraus. 10 Mal legten in diesem Jahr die Anwärter die Prüfung beim ETSV 09 ab. 32 Kinder hatten sich beim Ferienprogramm für das Leistungsabzeichen entschieden. Andere wiederum sind „Wiederholungstäter“, darunter ganze Familien mit Teilnehmern aus drei Generationen. Anneliese Franz händigte sogar einer Ministranten-Gruppe die Urkunden aus. Und einmal war es ein Kindergeburtstag, der an den Prüfungen teilgenommen hatte.
Alfred Riederer zeichnete diejenigen aus, die neben dem Deutschen Sportabzeichen auch das österreichische Pendant erworben hatten. Daneben wurden exotische Urkunden verliehen, wie z.B. eine des norwegischen und eine des schwedischen Sportverbandes. Ein Kind freute sich über der vereinseigene Auszeichnung der integrativen Sportschule. Allen Sportlerinnen und Sportlern ist gemeinsam, dass sie hohe sportliche Standards erfüllen konnten. Darauf dürfen alle Ausgezeichneten stolz sein.

 

Bericht: Achim Reinhart          Bild: Dr. Karl Greiner

 

ETSV09 überreicht Sportabzeichen

„Ich brauch´ s aber sofort!“ So drängen manche Interessenten für das Deutsche Sportabzeichen, vor allem, wenn es schnell noch Bewerbungen angefügt werden muss. Dann sind der ETSV 09 und Uwe Ulbrich vom Bayerischen Landessportverband (Kreis Landshut) zur Stelle und helfen, wo sie können. Und so haben auch dieses Jahr wieder 15 Zollanwärter und ein Bewerber für die Bundespolizei das Deutsche Sportabzeichen abgelegt.

Die meisten der 166 Absolventen waren aber Freizeitsportler. Diesen wurden am Freitag die Urkunden feierlich überreicht. So freute sich die Sportabzeichenreferentin Anneliese Franz über 24 Kinder, die das Sportabzeichen im Rahmen des Sommerferienprogramms erworben haben. Neben vielen Kindern und Jugendlichen aus den verschiedenen Vereinsabteilungen haben sich auch ganze Familien qualifiziert. Unter vielen Wiederholungstätern sticht Alfred Rieder heraus, der sein 43. Abzeichen in Empfang nehmen konnte.

Eine besondere Tradition des Vereins ist es, dass man auch das österreichische Sportabzeichen ablegen kann, womit ebenfalls einige Sportler ausgezeichnet wurden. Auf der Jagd nach exotischen Sportzeugnissen erhielt Thilo Lass das norwegische Sportabzeichen. Aus der dazugehörigen Urkunde zitierte Anneliese Franz auf Norwegisch.

Schließlich galt es sich vom langjährigen Referenten für Sportabzeichen des Landessportverbandes Uwe Ulbrich zu verabschieden. Seit 25 Jahren hatte er sich im Sportkreis Landshut um die Durchführung gekümmert und oft genug unmöglich Scheinendes möglich gemacht, wenn es um kurzfristige Bearbeitung, Weiterleitung oder Aushändigung von Unterlagen ging. Dafür  sagt der Verein Danke und überreichte ihm ein kleines Präsent, genauso wie den Prüfern und anderen Mithelfern im ETSV 09. Mit einem Gruppenfoto und einem gemütlichen Tratsch in der Vereinsgaststätte klang der Freitag-Abend aus.

 

Nicht entgegengenommene Urkunden können in der Geschäftsstelle des ETSV 09 Landshut zu den Öffnungszeiten Mo/Di  9.00-11.00 Uhr und Fr 16.00-19.00 Uhr abgeholt werden.

Bericht: Achim Reinhart       Bild: Dr. Karl Greiner

 

              

                                                   

 

 

 

Saison beim ETSV 09 Landshut kommt langsam in Schwung

In der Szene hat sich der ETSV 09 in den vergangenen Jahrzehnten einen guten Namen gemacht. Obwohl der Stamm der ehrenamtlichen Prüfer gesundheitsbedingt geschrumpft ist, zeichnet sich das Team unverändert durch seinen wöchentlichen Sportabzeichentreff von Mai bis September aus. Beratung, Training und Abnahme in der gesamten Palette der leichtathletischen Disziplinen bis hin zum Seilspringen, Gerätturnen und Radsprint waren bisher durchgehend entsprechend den Wünschen der Sportler gewährleistet.

Zum Ende des Schuljahres war es dann auch eine Frage der Ehre, dass alle Anstrengungen unternommen wurden, um beim großen Sportabzeichentag in Dingolfing als Stopp der deutschlandweiten Zehn-Städte-Tour gebührend vertreten zu sein. Und der Lohn blieb nicht aus: Zusammen mit ihren drei Prüfern, die den ganzen Tag Dienst getan hatten, konnte sich die Abordnung der 09er nach einer guten Mischung aus Anstrengung für die geforderten Leistungen und viel Spaß an den Stationen des Rahmenprogramms sogar noch über den dritten Platz im Vereinswettbewerb freuen und schöne Preise entgegennehmen.  

In den Ferien werden nun wieder zwei Angebote für die Kinder im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Landshut durchgeführt. Sowohl erfahrene Prüflinge, die sich an den eigenen Leistungen aus den Vorjahren messen, als auch Neueinsteiger, die sich mit vorsichtiger bis ungeduldiger Anspannung ins Abenteuer Sportabzeichen begeben, sind am Ende des Tages zurecht stolz auf das Geleistete.

Wenn es auf dem Sportplatz ruhiger wird, weil die Vereinssportler Trainingspause machen, und gleichzeitig bei den meisten das straffe Terminkorsett des Alltags abfällt, macht es am meisten Spaß, sich in der Familie oder mit Freunden am Sportabzeichen zu versuchen. Die Prüfer freuen sich jedenfalls auf großen Andrang und stehen immer mittwochs ab 17 Uhr auf dem Sportplatz an der Siemensstraße -bei jedem Wetter- mit Rat und Tat bereit. Für den erforderlichen Nachweis der Schwimmfähigkeit bzw. die Abnahme der Schwimmdisziplinen des Leistungskatalogs trifft man sich am Samstag, 26. August von 9:30 bis 11 Uhr im Freibad oder 7. Oktober ab 10 Uhr im Hallenbad des Ergomar in Ergolding. Wer sich in der Kategorie Ausdauer fürs Rad fahren entscheidet, sollte sich schon mal den Samstag, 9. September dick im Kalender markieren. Dann fällt pünktlich um 10 Uhr der Startschuss in Achdorf am Beginn des Radwegs neben der B11, Nähe Gasthaus Zollhaus für die 5-, 10- oder 20 km Distanz.

Wie viele Fitnessorden werden es 2017 am Ende wohl sein, die sich die Landshuter verdienen mit Blick auf die Bonuspunkte ihrer Krankenkasse, als Zulassungsvoraussetzung für die Bewerbung bei Zoll, Justiz oder ähnlichen Arbeitgebern, aus eigenem Ehrgeiz oder ganz einfach als tolle Freizeitbeschäftigung? Im Vergleich mit anderen Kreisen und Regierungsbezirken besteht in Landshut gewiss noch „Luft nach oben“!

Foto: beim Sportabzeichen Tourstopp in Dingolfing erreichte der ETSV 09 den dritten Platz im Vereinswettbewerb mit Ehrung durch Erich Schneider (hinten 1. v.l.) und Udo Egleder (3. v.l.) vom BLSV Niederbayern und Vertretern des Sponsors BMW Group