(v. Ute Gruber)

Am Samstag waren wir mit unserer E-Jugend bei der Turngemeinde zum Spieltag zu Gast. Wieder war der Turnierbeginn um 9.30 Uhr. Die Woche zuvor in Pfarrkirchen mussten wir ebenfalls um 9.30 Uhr schon auf die Platte, mit eher schläfrigem Start und durchwachsenem Erfolg. Diesmal wollten wir alles besser machen. Pünktlich um 8.30 Uhr trafen sich alle Kids pünktlich und ab 8.45 Uhr waren wir zu unserem Aufwärmprogramm in der Halle. Kurz vor dem Anpfiff nochmal in Erinnerung rufen, was im Training geübt und fürs Spiel gefordert wurde. Nach dem Ballverlust sofort umschalten in den Abwehrmodus und den persönlichen Gegenspieler stören.

Die Rechnung ging zumindest im ersten Spiel super auf. Die Gastgeber wurden komplett an die Wand gespielt und die technische Überlegenheit der 09er (mit Janina) war trotz körperlicher Unterlegenheit unübersehbar. Das Ergebnis mit 11:5 ging auch in der Höhe voll in Ordnung. Alles Gelernte diesmal umgesetzt. Das ließ das Trainerinnenherz höher schlagen. 

Gegen Simbach lies die Konzentration zu wünschen übrig. Da mussten wir mit 2:5 eine Niederlage einstecken. Erklärung könnte auch sein, dass am Samstag unser Rechtsaußen Lukas und auch Paul, der Sprinter, nicht dabei sein konnten. Dafür kam wieder Emil, der Flügelflitzer erneut ins Spiel und foppte seinen Gegenspieler nach Lust und Laune. Theo ging auch ein wenig angeschlagen in das Turnier und konnte nicht soviel Spielzeit durchhalten, wie er gerne würde. 

Bei den abschließenden Matches gegen Pfarrkirchen (12:4) und Eggenfelden (7:4) lief der Angriff-, und Abwehrmodus wieder wie geschmiert. 

Fans aufgepasst, damit Ihr die tolle Entwicklung der Kids nicht verpasst. Besonders wenn man bedenkt, dass in der Vorrunde noch nichts Zählbares für uns möglich war. Unser Aufbau-, und Abwehrspiel hat sich enorm verbessert und unsere F-Jugend Flügelflitzer Basti und Emil heizen ihren Gegnern tüchtig ein. Absolut sehenswert!!! Am 1.3.2020 geht’s weiter für die E-Jugend (nach der Faschingspause) beim Heimturnier ab 10 Uhr weiter.  

Für uns spielten: Theo, Emilian, Yannik, Basti, Emil, Luca, Janina, Julian, Leon, Uwe

 

 

 

(von Ute Gruber)

Am 1.2.2020 waren wir mit der E Jugend beim TSV Pfarrkirchen zum Spieltag zu Gast. Neben den Gastgebern hatten wir es mit den Teams von der TG Landshut, TSV Simbach und TV Eggenfelden zu tun. 

Vielleicht war dem frühen Turnierbeginn ( 9.30 Uhr) geschuldet. Das Auftaktmatch gegen den TV Eggenfelden ging ordentlich in die Hose. Es gab nur lauwarme Würfchen auf das gegnerische Tor. Im Angriff kam keinen Bewegung ins Spiel und nur einer ordentlichen Abwehrleistung war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.

Nach einer kleinen Frühstückspause spielten wir plötzlich wie verwandelt auf. Gegen Simbach konnten wir uns mit 6:4, gegen Pfarrkirchen mit 6:3 und gegen die TG Landshut mit 7:5 durchsetzen. 

Nächsten Samstag 8.2. 20 sind wir bei der TG Landshut (schon wieder ein Derby) zu Gast, allerdings wieder ab 9.30 Uhr. Vielleicht könnten wir an der Sandnerstraße von Beginn an den Handball zeigen, den wir in der Lage sind zu spielen.  

Für uns spielten: Uwe ( 1), Paul ( 3), Theo ( 7), Basti ( 7), Lukas ( 4), Julian, Yannik, Luca und Janina

 

(von Ute Gruber)

Sattes Programm für unsere E-Jugendspieler bei Ihrem ersten Auftritt nach der Weihnachtspause in Simbach. Dort hatten wir es mit den Gastgebern, der TG Landshut, Eggenfelden und Pfarrkirchen zu tun. Gegen Eggenfelden hatten wir zu Beginn einige Anlaufschwierigkeiten, kamen aber immer besser ins Spiel und konnten mit dem Ergebnis von 5:7 am Ende durchaus zufrieden sein. 

Gegen die TG Landshut konnten wir gut mithalten, hatten allerdings einiges an Wurfpech zu verkraften und deshalb ging die 6:10 Niederlage voll in Ordnung. 

Gegen die Gastgeber gabs von der ersten Minute an ein Match auf Augenhöhe. Yannik im Tor ein sicherer Rückhalt, entdeckte immer öfter die Außenflitzer Lukas und Basti und bediente die beiden abwechselnd mit Steilpässen. Paul, Uwe und Leon im Aufbau zeigten schöne Kombinationen. So konnten wir bis kurz vor dem Spielende mit 5:4 in Führung gehen. Wenige Sekunden vor dem Pfiff waren die Hausherren nochmal in Ballbesitz, der Ausgleich fiel- aber glücklicherweise zu spät. Die Freude war groß über den ersten Sieg in der laufenden Saison, hatten wir es doch in der Vorrunde mit teilweise sehr starken Gegnern zu tun.  

Im abschließenden Spiel gegen Pfarrkirchen war der Knoten endgültig geplatzt. Unsere Jungs erzielten Treffer in Serie und das Ergebnis mit 8:1 ging in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. "Fast ein bisserl langweilig....", war der O-Ton unseres Keepers nach dem Turnier. 

So kanns auf jeden Fall weitergehen mit unserer E-Jugend.Wir freuen uns schon auf den nächsten Spieltag in zwei Wochen. 

 

Für uns spielten: Yannik, Basti, Paul, Leon, Uwe, Andi, Julian und Lukas 

 

 

Am 10.11. war unsere E-Jugend beim Spieltag in Schwabhausen zu Gast

Im Vorfeld gabs schon mal die Absage unseres Torlieferanten Nummer 1 in der E, unserem Hardy. Aufgrund Knieproblemen gönnt er sich derzeit eine kleine Handballauszeit. Auf diesem Wege die allerbesten Genesungswünsche. Auch Andi konnte leider nicht dabei sein. 

Am Anfang der letzten Woche sah es deshalb für unsere Teilnahme gar nicht so gut aus, noch dazu sich Basti beim Fußball in der Schule ebenfalls eine Verletzung zugezogen hatte.

Nach dem alten Spruch: " Es kommt immer anders als man denkt" , der sich beim Handballsport schon sooft bewahrheitet hat und besonders im Kinderhandball eigentlich Gesetz ist, stand ich am Sonntag Mittag mit einer Rekordzahl von 15 (in Worten: Fünfzehn) 09er-Spielern in Schwabhausen. 

Da wir in einer Doppelrunde gegen die Gastgeber und Dachau antraten,entschied ich mich gemeinsam mit den Kindern 2 Teams zu stellen, eine überwiegende F- Mannschaft und eine E-Mannschaft.

Unsere E machte gegen Dachau 65 den Anfang. Hier machte sich das Fehlen von Hardy leider sehr bemerkbar. Der Zug zum Tor war zu  erkennen, aber die letzte Konsequenz um den Ball tatsächlich im Netz zu versenken, fehlt bei den meisten Spielern noch.

Die Abwehrleistung  war allerdings voll in Ordnung und mit 5:2 das Ergebnis ebenfalls. 

Im zweiten Spiel gab die Überraschung schlechthin. Unsere F-Kids, verstärkt von Yannik im Kasten setzten die Gastgeber mächtig unter Druck. Vermutlich wurden sie aufgrund des Größenunterschiedes vollkommen unterschätzt. Emil trickste seine Gegenspieler einige Male aus und erzielte auf der Außenbahn Treffer um Treffer. Hier war deutlich zu sehen, dass unsere F Jugend ein toll eingespielter Haufen ist und schon einige Jahre Handballerfahrung haben.

Aber auch Basti, Korbinian, Luca, Ole machten ihre Sache prima und glänzten mit schönem Zusammenspiel und prima Abwehrarbeit. Mit 9:7 lagen am Ende die Schwabhausener denkbar knapp vorne. Trotzdem eine tolle Leistung unsere Handballzwerge. 

Die durften sich nach einer kleinen Pause auch gegen Dachau 65 messen. Zu groß war sicherlich der Kräfteverschleiß aus dem ersten Match, denn mit 8:2 fiel die Niederlage doch deutlich aus. 

In der letzten Begegnung traf die E Jugend auf die Schwabhausener Heimmannschaft. Am Ende stand es 7: 2 für die Gastgeber. Das Ergebnis viel zu deutlich, wenn man gesehen hat, wie knapp unsere Chancen auf Zählbares waren. 

Fazit: F-Jugend läuft derzeit super, E Jugend macht sich, an der Torausbeute hapert es noch ein wenig. Deshalb auch im Training mit letzter Konsequenz an sich arbeiten, dann läuft's bestimmt bei unserem Heimspieltag am 7.12. deutlich besser. Dran bleiben!!

 

 

(von Ute Gruber)

Unsere Gruppengegner sind die Handball-Kids von der HSG Schwab/kirchen und Dachau. Es wurde eine Doppelrunde mit Spielzeit je 16 Min gespielt. Das erstes Spiel startete erst gegen halb 12 Uhr mittags, aber wir spielten trotzdem sehr verschlafen. Mageres Ergebnis 3:3. Neuzugang Theo war im Tor ein guter Rückhalt und Leon mausert sich zum Rückraumstar mit einem echt schönen Treffer. Das 2. Spiel gegen TSV Dachau 65 lief schon besser mit einer stark verbessert Mannschaftsleistung; Theo traf sicher und auch Basti (unsere Youngster) traf einige Male. Endstand 6:8 für Dachau.

Im 2. Durchgang arbeitete die Abwehr viel konsequenter, beim 5:2 gegen Schwab/kirchen gaben wir die Führung nie aus der Hand. Allerdings verletzte sich Leon im dritten Spiel an der Hand und konnte nicht mehr eingesetzt werden.Gute Besserung für Leon auch von dieser Stelle.  Gegen Dachau lief es super, Treffer fielen von beinah allen Positionen und von allen Spielern: Hardy, Uwe, Andi, Basti. Die Abwehr stand und so konnten wir bis kurz vor dem Ende die Führung verteidigen; am Ende zogen die Gastgeber aber wieder mit 2 Treffern davon

Fazit: Ein prima Anfangfür den ersten Spieltag; Ziel muss eine bessere Chancenverwertung sein. olle Abwehr; und wie eine berühmte Handballabteilungsleiterin immer sagt: "Mit dem Angriff gewinnt man ein Spiel, mit einer guten Abwehr die Meisterschahft. "Weiter geht's im November in Schwab/kirchen. Wir freuen uns.

Es spielten: Hardy, Basti, Julian, Theo, Emre, Andi, Uwe, Ole, Lukas und Leon