Am Sonntag den 2. Juni 2019 waren die Handballkinder von Trainerin Ute Gruber traditionell beim Event in Karlsfeld.

Lustig ist es im Lagerleben (auch ohne LaHo)

 

Am Sonntag den 2. Juni 2019 fahren die Handballkinder von Trainerin Ute Gruber traditionell zum Event nach Karlsfeld.

Allen viel Spass...... Badehosen und Käppi nicht vergessen.

 

Saisonvorbereitung auch für unsere E-Jugend? Natürlich, und zwar mit einem Riesenprogramm für die Kids bei dem beliebten Turnier in Erdweg.

Die neue 09er E-Jugend mit Trainerin Ute Gruber war dort wieder mit einer kleinen Truppe von 8 Leuten. Nach nur 1 Training mit den neuen Spielern mussten gleich 6 Spiele bestritten werden. Zur allgemeinen Überraschung konnten gleich gegen die PSV München und Erdweg II auch gleich 2 Siege eingefahren werden. Ein super Ergebnis. 

Aber das war noch nicht alles bei diesem Handball-Event: Auch in den weiteren Disziplinen „Tiere suchen“, Torwandschießen, Geschwindigkeitswerfen, Seilziehen, Eierlaufen und ein Bastel-Kontest für den Trainer mussten die Vielseitigkeit unter Beweis gestellt werden. 

Alle Teilnehmer haben eifrig mitgemacht und freuen sich schon auf das nächste Turnier in Karlsfeld.

Kompliment an die Veranstalter. Die große Zahl der teilnehmenden Handballkinder (Foto) gibt ihnen Recht.

 

 

(von Ute Gruber) 

Zum letzten Auftritt der diesjährigen Saison für unsere gemischte E Jugend gings am 6.4.2019 nach Rottenburg. Die im Kinderhandball sehr aktiven Gastgeber hatten nach Ende der offiziellen Spieltage ein kleines Übungsturnier vorbereitet. Wir hatten es mit 2 Teams aus Rottenburg und Gästen vom MTV Ingolstadt zu tun. Das erste Match gegen Rottenburg lief für uns nach Wunsch. Wir gingen in Führung und unsere Torchancen wurden sicher verwandelt. Tobias im Tor entschärfte die Würfe des Gastgeber, Simon auf der Außenbahn und Ricardo markierten Treffer um Treffer und so konnten wir mit 5:9 einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Bei den Ingolstädtern, einem vermeintlich leichten Gegner, standen wir uns nur selber im Weg. Jeder wollte nur im Angriff Tore erzielen, dass aber die Abwehrarbeit der Grundstein für jeden Sieg ist, wurde völlig vergessen. Da hatten die Abwehrspieler tatsächlich Glück, dass Hardy, der sich trotz beinahe nur 100% Chancen noch achtbar aus der Affäre zog, nicht losschimpfte. Erst Basti, der seinem Gegenspieler gleich 2 x in Folge den Ball abluchsen konnte und einmal mit einem Alleingang einen Treffer markierte und beim zweiten Mal ein tolles Anspiel lieferte, weckte die Truppe und mit 10:7 zogen wir uns am Ende noch glimpflich aus der Affäre. 

Mit dem Team Rottenburg II stand uns am Ende noch der dickste Brocken gegenüber. Mit einem riesigen Torwart war der Kasten der Gastgeber ziemlich zugenagelt und auch in der Abwehr taten wir uns mit der sehr großen Mannschaft wirklich schwer. Mit 4:8 mussten wir dann auch eine Pleite einstecken. Ganz unschuldig war allerdings auch der Heimschiedsrichter nicht, der uns 2 eindeutige Strafwürfe verwehrte. 

Mit dem gesamten Spieltag können wir auf jeden Fall top zufrieden sein. 

Für meine 2008er Kids Sandra, Tobias, Ricardo und Emilian war es leider der letzte Auftritt in der E Jugend und mit mir als Trainerin. Sie wechseln nach den Osterferien in den D-Jugendmannschaften.Für die E Jugend auf jeden Fall ein herber Verlust, waren doch besonders Sandra, Ricardo und auch Tobias schon einige Jahre bei mir im Team. Zum Abschuss veranstalten wir deshalb in den Osterferien einen großen Kegelnachmittag mit der E Jugend und allen Kids, die nach den Ferien in die E-Jugend reinwechseln. Der Abschied aus dem Kinderhandball fällt Kindern und der Trainerin auch diesmal wieder nicht leicht. Aber die Kids kommen in der D-Jugend in gute Hände.

Mit Gästen aus Altötting und Burgkirchen (Pfarrkirchen ist unterwegs verlorengegangen) lieferten sich die Handballlkinder von Trainerin Ute Gruber einen super Turnier in der Sparda-Bank-Arena. Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Mit großem Kampf haben die Kinder gezeigt was sie mittlerweile gelernt haben und einen guten Saisonabschluss hingezaubert. Die Trainerin ist sehr zufrieden und richtig happy, dass alles gut geklappt hat und mit vielen fleißigen Händen der Heimspieltag gut organisiert über die Bühne gegangen ist. Ein Dankeschön an Paul und Hannes für die Schiri-Dienste, an alle Helfer und natürlich die Spieler und Spielerinnen.