(von Ute Gruber) 

Zum letzten Auftritt der diesjährigen Saison für unsere gemischte E Jugend gings am 6.4.2019 nach Rottenburg. Die im Kinderhandball sehr aktiven Gastgeber hatten nach Ende der offiziellen Spieltage ein kleines Übungsturnier vorbereitet. Wir hatten es mit 2 Teams aus Rottenburg und Gästen vom MTV Ingolstadt zu tun. Das erste Match gegen Rottenburg lief für uns nach Wunsch. Wir gingen in Führung und unsere Torchancen wurden sicher verwandelt. Tobias im Tor entschärfte die Würfe des Gastgeber, Simon auf der Außenbahn und Ricardo markierten Treffer um Treffer und so konnten wir mit 5:9 einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Bei den Ingolstädtern, einem vermeintlich leichten Gegner, standen wir uns nur selber im Weg. Jeder wollte nur im Angriff Tore erzielen, dass aber die Abwehrarbeit der Grundstein für jeden Sieg ist, wurde völlig vergessen. Da hatten die Abwehrspieler tatsächlich Glück, dass Hardy, der sich trotz beinahe nur 100% Chancen noch achtbar aus der Affäre zog, nicht losschimpfte. Erst Basti, der seinem Gegenspieler gleich 2 x in Folge den Ball abluchsen konnte und einmal mit einem Alleingang einen Treffer markierte und beim zweiten Mal ein tolles Anspiel lieferte, weckte die Truppe und mit 10:7 zogen wir uns am Ende noch glimpflich aus der Affäre. 

Mit dem Team Rottenburg II stand uns am Ende noch der dickste Brocken gegenüber. Mit einem riesigen Torwart war der Kasten der Gastgeber ziemlich zugenagelt und auch in der Abwehr taten wir uns mit der sehr großen Mannschaft wirklich schwer. Mit 4:8 mussten wir dann auch eine Pleite einstecken. Ganz unschuldig war allerdings auch der Heimschiedsrichter nicht, der uns 2 eindeutige Strafwürfe verwehrte. 

Mit dem gesamten Spieltag können wir auf jeden Fall top zufrieden sein. 

Für meine 2008er Kids Sandra, Tobias, Ricardo und Emilian war es leider der letzte Auftritt in der E Jugend und mit mir als Trainerin. Sie wechseln nach den Osterferien in den D-Jugendmannschaften.Für die E Jugend auf jeden Fall ein herber Verlust, waren doch besonders Sandra, Ricardo und auch Tobias schon einige Jahre bei mir im Team. Zum Abschuss veranstalten wir deshalb in den Osterferien einen großen Kegelnachmittag mit der E Jugend und allen Kids, die nach den Ferien in die E-Jugend reinwechseln. Der Abschied aus dem Kinderhandball fällt Kindern und der Trainerin auch diesmal wieder nicht leicht. Aber die Kids kommen in der D-Jugend in gute Hände.

Mit Gästen aus Altötting und Burgkirchen (Pfarrkirchen ist unterwegs verlorengegangen) lieferten sich die Handballlkinder von Trainerin Ute Gruber einen super Turnier in der Sparda-Bank-Arena. Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Mit großem Kampf haben die Kinder gezeigt was sie mittlerweile gelernt haben und einen guten Saisonabschluss hingezaubert. Die Trainerin ist sehr zufrieden und richtig happy, dass alles gut geklappt hat und mit vielen fleißigen Händen der Heimspieltag gut organisiert über die Bühne gegangen ist. Ein Dankeschön an Paul und Hannes für die Schiri-Dienste, an alle Helfer und natürlich die Spieler und Spielerinnen.

(von Ute Gruber)

Am Sonntag fand in Burgkirchen der 2. Spieltag in unserer Gruppe statt. Neben den Gastgebern waren Altötting und wir vertreten. Da jedes Team nur 2 Spiele zu bestreiten hatten, einigten sich die Trainer auf eine Spielzeit von 18 Minuten pro Halbzeit. Immerhin galt es also insgesamt 72 Minuten durchzuhalten. Für unseren sehr jungen Spielerkader eine ziemliche Herausforderung, besonders da Hardy, Yannik und Ole bereits das F-Heimturnier vom Samstag in den Knochen hatten. Wir starten recht konzentriert und konnten im ersten Match gegen die Gastgeber gut mithalten. Hardy traf etliche Male und auch Ricardo versenkte Treffer um Treffer. Sandra im Tor machte hinten dicht und so war der Pausenstand von 7:7 mehr als verdient.

Im 2. Durchgang entwickelte sich ein echter Sonntagmorgenkrimi. Tore, vergebene Chancen, tolle Abwehrarbeit gabs im Minutentakt. Uwe, erst zum zweiten Mal bei einem Spieltag dabei, erwies sich als echter Zerstörer des gegnerischen Angriffsspiels. Er war immer an Ort und Stelle, wenn es für uns brenzlig wurde und fischte den Gegnern die Bälle raus. Sogar 2 Siebenmeter wurden uns zugesprochen. Diese Großchancen nutzten wir leider nicht und mussten deshalb nach einer hektischen Schlussphase den Gästen mit 12:13 den Vortritt denkbar knapp lassen. Beinahe ohne Pause folgte das  Match gegen die Altöttinger. Da war natürlich die Luft raus und gegen die körperliche Überlegenheit der Gegner hatten wir nur wenig entgegenzusetzen. 

Für das letzte Turnier dieser Spielrunde am 23.3. in eigener Halle möchten wir auf jeden Fall den ersten Sieg einfahren. Deshalb wird weiter fleißig im Training nach einer kleinen Faschingspause gearbeitet. Und wenn die Trainingsbeteiligung weiterhin so gut wie in den letzten Wochen ist, klappt das bestimmt. 

Für uns spielten: Emre, Andi, Yannik, Hardy, Ole, Uwe, Sandra, Ricardo, Luisa und Emilian

 

Diese Wochenende haben die angehenden Handballfachkräfte fest im Griff:

  1. Das F-Jugendheimturnier findet am Samstag ab 10.00 Uhr in der Sparda-Bank-Halle statt. Nach zwei gewonnenen Turnieren können sich die Kids von Trainerin Betty Breiteneicher der Favoritenrolle nicht mehr entziehen.
  2. Die E-Jugend von Trainerin Ute Gruber fährt am Sonntag zum Turnier nach Burgkirchen. Los geht’s dort um 10.30 Uhr
  3. Als Zugabe gibt das Heimspiel der weiblichen D – gleich im Anschluss an das Heimturnier der F – am Samstag um 14.30 Uhr gegen die MBB Manching

Der Rest der Handballabteilung hat Auswärtsspiele: 

  • männliche B- Jugend fährt am Sonntag nach Altötting (Anwurfzeit: 12.30 Uhr)
  • Die Herren-Mannschaft mischt sich – ebenfalls am Sonntag – um 18.15 Uhr bei der HSG Freising II in den Aufstiegskampf

 Wir wünschen allen Teams viel Erfolg und herzliche Einladung zum Heimturnier der F-Jugend und zum Heimspiel der weiblichen D.

(von Ute Gruber)

Am Sonntag 17.2. 19 startete endlich auch die E Jugend in die Rückrunde. Es war aufgrund von erkrankungsbedingten Absagen (Tobi und Ricardo) gar nicht so einfach einen Mannschaft aufzustellen. Luisa musste zeitgleich die weibl. D verstärken. Deshalb war Sandra als einzige Jahrgang 2008 den Gegnern  aus Burgkirchen und Altötting I und II gewachsen. Aber aufstecken oder gar absagen gibts bei uns natürlich nicht. So fuhren wir mit Uwe, der als Neuzugang in der E sein erstes Turnier bestritt, den Frischlingen in der E Julia , Emre und Simon, der nach einer ausgedehnten handballerischen Schaffenspause erstmals wieder auf der Platte stand, kurzerhand die halbe F Jugend mit Hardy, Yannik und Basti war mit dabei in Altötting. 

Für uns war deshalb von Beginn an klar, dass wir an diesem Tag vor allem zum Erfahrung sammeln, angereist waren. Gegen Burgkirchen konnten wir uns mit 9:6 einigermaßen teuer verkaufen, der körperlichen Übermacht gegen Altötting I und II mussten wir mit 9:1 und 9:2 beugen. 

Der guten Stimmung bei unseren Handballkids und den mitgereisten Fans tat das keinen Abbruch. So zeigten unsere Spieler einige schöne Paraden vor und im Tor. Zu erwähnen wieder einmal Hardys Prellkünste, der seine Gegner so manches Mal beinahe schwindlig spielte, der aber bei den Abschlüssen diesmal großes Wurfpech hatte. So wie Basti (Jahrgang 2012), der eine direkte Torvorlage lieferte und sich auch im Tor als klasse Keeper völlig furchtlos den Würfen der Gegner entgegenstellte. Nächste Woche gehts gleich in Burgkirchen zu einem weiteren Spieltag am Sonntag ab 10 Uhr. Wenn unsere Routiniers diesmal wieder mit an Bord sind und auch Luisa wieder zur Verfügung steht, können wir bestimmt den Gegners einheizen.

Es spielten für uns: 

Emre, Andi, Julia, Sandra, Simon, Hardy, Yannik, Uwe und Basti