Nach dem Auswärtssieg unserer B-Jugend gegen die Straubinger (19:26) mit einem grandiosen Blitzstart zur 11:3 Führung gings diesmal zuhause gegen das Tabellenschlusslicht aus Kelheim. Obwohl der Halbzeitstand 8:7 noch alles offen und irgendwie zu wünschen einiges übrig ließ, setzten sich die Jungs von Thomas Klosik mit zwei 5:0 Tore-Serien auf 16:9 bzw. auf 22:11 gleich ziemlich deutlich ab. Roman (7 Tore) hatte noch sein Auswahltraining vom Vormittag noch in den Knochen, aber die Spuren zeigten sich eher beim Gegner, der im 2. Durchgang nicht mehr mithalten konnte.

Besten Dank an unsere mC-Spieler Korbinian, Bartek und Andy, die sich uns als Einwechsler zur Verfügung stellten. Erneut auffällig (nach den 7 Toren in Straubing) Paul, dessen wuchtige Würfe aus dem rechten Rückraum diesmal sogar 11x einschlugen.

Mit dem Sieg haben sich die Jungs mit 14:8 Punkten wieder auf Platz 4 hochgehievt und Anschluss noch oben gefunden. Die Stunde der Wahrheit schlägt nächsten Sonntag in Rottenburg beim Derby.

Es spielten: Lukas (Keeper), Adrian (2), Roman (7), Paul (11), Marcel (2), Bartek (1), Korbinian (1), Andy, Kevin

 

 

Stand es in der Mitte der 1. Hälfte noch 5:11 für unsere Jungs, so waren Sie doch einigermaßen geschockt als der mittlerweile im Angriffszentrum unabkömmliche Adrian in der14. Minute nach einer zweifelhaften roten Karte vom Platz musste. Diese Irritation nutzen die Regensburger mit der Einwechslung eines ihrer 3 (spitzenmäßigen) Bayernliga-Keeper und legten einen sagenhaften 7:0-Torelauf aufs Parkett. Nicht das wir nicht unsere Torchancen hatten, aber selbst unser TOP-Scoorer Roman (10/3 Tore) scheiterte in dieser Phase mehrmals mit freien Würfen am Keeper.

Hut ab vor den ESVlern, die mit einem ausgeklügelten System Ihrem breiten Bayernliga-Kader Spielpraxis verschaffen und durch ein rollierendes System die Spieler, die nicht zum engeren Stamm der mB I gehören, „bei Laune halten“. Mit 9:6 führten die Regensburger auch bei den Zeitstrafen, wobei die Schiedsrichterin (die im übrigen für eine ausgewogene

Partie stand) die Latte für das Strafregister niedriger ansetzte als wir das sonst kennen. Von einer überharten Partie kann man keinesfalls sprechen.

Ohne die Ausschlusssperre für unseren Spielmacher (in der 14. min) und mit den an diesem WE vereisten Marcel hätten unser Jungs mit ihrem „Ersatz-Trainer“ Jürgen Metzger den Vorsprung vermutlich geschaukelt. Jürgen hat unseren B-Jugendtrainer Thomas Klosik vertreten, der zeitgleich mit unserem Damen beim Kantersieg der 09er-innen (17:31 gegen Straubing-Aiterhofen) an der Linie stand.

Tore:Roman (10/3), Paul (6/1), Dennis (2), Kevin (2), Nico (1), Korbinian (1)