David vs. Goliath: Diesmal hat sich aber der Goliath aus Rottenburg durchgesetzt.

In Unterzahl mit Aushilfskeeper sind wir angetreten, während die Rottenburger mit voller Kapelle (davon 7 aus dem Jahrgang 2005) aufspielen konnten. Es fehlten diesmal einige Spieler, weil doch die familiären Planungen an diesem verlängerten WE Vorrang hatten.

Obwohl wir altersmäßig und körperlich unterlegen waren war von der Spielanlage zunächst doch kein großer Unterschied zu merken. Michele (6 Tore) und Patryk (3 Tore) zeigen eine guten Zug zum Tor und brachten die ersten schönen Pässe und Abschlüsse zustande. Allerdings während die Rottenburger (die fairerweise auch nur mit 5 Feldspieler spielen) munter durchwechselten mussten unsere Jungs tapfer durchspielen. Man merkte, dass sich unser Team erst finden muss und bestimmt noch die eine oder andere Niederlage einstecken wird. Wir bedanken uns bei allen die mitgeholfen haben: Dani und Verena als Trainerinnen und Sven als Schiri. Jetzt hat übrigens aus die mD ihren ersten elektron. Spielbericht auf NuScore.

Heute um 13.00 Uhr geht’s weiter (in eigener Halle) gegen Deggendorf.

Es spielten: (Keeper), Fabian (1), Andre , Genc, Rahmani, Michele (6),

 

 

 

Damit war die Vize-Meisterschaft in der Bezirksliga Ost gesichert. Gratulation auch von dieser Stelle. Immerhin punktgleich mit dem Meister des Landesliga-Nachwuchses aus Simbach/Inn. Die Altöttinger noch auf der Zielgerade überholt und zum Tabellenführer aufgeschlossen. Aber nicht nur die Jungs von Trainer Klaus Hartl haben im Finale noch einmal alles rausgehauen, auch die Jungs aus Simbach haben die Waldkraiburger mit 35:18 aus der Halle gefegt. Ein Unentschieden dort hätte uns für die Meisterschaft gereicht...aber hat nicht sollen sein!

Aber dennoch überwiegt die Freunde über eine geile Saison der D-Jugend: 20:4 Punkte und 261: 191 Tore. Selbstbewusstsein getankt für künftige Aufgaben und sportliche Herausforderungen.

 

Zum Spiel selbst: In der 1. Hälfte war man konzentriert bei der Sache und es wurde ein schöner Vorsprung heraus gespielt (Pausenstand: 5:19). Im Durchgang zwei haben sich unsere Jungs etwas zu sehr dem Gegner angepasst und den Vorsprung nur noch verwaltet.

Es spielten im letzten Spiel: Paul im Tor, Jakob (11), Jeremy (1) Lukas (13), Hannes (4), Simon (3), Markus (1) Michele

Wichtiger Hinweis: Nach dem letzten mC-Heimspiel am 1.4.2017 (Anpfiff um 14.30 Uhr) der sind die Jungs von D+C zur gemeinsamen Feier in der Halle eingeladen. Es gibt Pizza!!

 

 

Das war nicht leicht. Stand es zur Halbzeit noch 14:18 für die Gäste, so läuteten die Jungs von Klaus Hartl im Durchgang zwei die Aufholjagd ein. Eigentlich ein enges Spiel, dass im Ergebnis doch deutlicher ausfiel, als es die starken Simbacher verdient hatten. Einer der Simbacher Auswahlspieler und Top-Scorer konnte wegen einer Oberschenkelzerrung nur teilweise und halber Kraft eingesetzt werden. Aber das Zusammenspiel war schön anzusehen.

Paul im Tor wird im selbstbewusster und wirft sich mutig in die Schusslinien. Schöne Doppelpässe und sogar das Kreisläuferspiel klappte jetzt. Wir meinen das Team ist in einer guten Verfassung und zurecht wieder vorne dabei. Tabellenplatz 2 ist momentan save und die Altöttinger werden auch noch ein paar Federn lassen. Es bleibt also spannend.

Tore: Jakob (7), Jeremy und Michele (beide 1), Lukas (9), Hannes (5), Markus (3),

 

 

Die Jungs von Trainer Klaus Hartl haben gegen Waldkraiburg - weiß Gott - diesmal keine „Sahnetag“ erwischt. Nach der klasse abgelieferten Leistung gegen AÖ hat der Trainer diesmal die Wiederholung erwartet. Aber auch ein schlechter Tag hat diesmal zum Sieg gereicht. Alles etwas mit zu wenig Tempo vorgetragen und wenig Konzentration in der Abwehr. Man merkte das Hannes und Simon fehlten. Den alten Reiterspruch „ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“ lässt der Trainer nicht gelten. Gegen die Pfarrkirchner am kommenden Sonntag muss also noch ein Schippe drauf.

Es spielten: Paul (Keeper), Jakob (7), Jeremy (5), Lukas (8), Markus (1), Michele, Lukas S.

 

 

Super Kampf!“ sagt der Trainer....vor allem in der Abwehr gibt es laut Klaus Hartl (fast) nix auszusetzen. Auch sonst ist der Trainer voll des Lobes für den bislang wichtigsten Sieg gegen den Mitbewerber um die Tabellenspitze aus AÖ: „Paul hat gehalten wie ein Großer und ist wahrhaft diesmal über sich hinausgewachsen. Jakob mit Zug aufs Tor wieder unwiderstehlich. Jeremy, Michele, Simon und Lukas haben alles perfekt umgesetzt! Sonst hätte es nicht zum Sieg gereicht und dass obwohl Hannes und unser 2. Lukas fehlten.

Das war schon mal ein Signal: die Jungs von Trainer Klaus Hartl konnten als Herbstmeister auf Platz 1 in der Bezirkliga Ost überwintern. Mit zwei Minuspunkten gegen die Favoriten aus Altötting kam es zum Rückrundenauftakt gleich zur Neuauflage und auch zu einer Revanche. Die Altöttinger waren bislang ungeschlagen und haben nur eine Punkt gegen den 2. Verfolger aus Simbach liegenlassen. Auch PAN mischt noch vorne mit. Aber auch die Simbacher dürfen wir nicht aus den Augen verlieren. Die waren vor Weihnachten noch von Ausfällen geplagt und haben gut trainiert und sich in den letzten Wochen verstärkt und zuletzt die Eggenfeldener mit 37:0 an die Wand gespielt.

Jedenfalls ist war die langen Jungs aus Altötting Spannung angesagt. Gemeint sind die drei hochgewachsenen Rückraumspieler, die schon durch das bloße Erscheinungsbild Respekt einflößen und der Grund für die anfängliche Nervosität unserer Jungs waren. Die Rollenverteilung bzgl. David und Goliath war klar ...aber der Ausgang der alten Geschichte ist ja allen bekannt.

Gratulation zur aktuellen Tabellenführung mit 2 Minuspunkten. Die Verfolger haben drei.

Besonderer Dank auch an die zahlreichen begeisterungsfähigen Fans.

Es spielten: Paul (Keeper), Jakob (13), Jeremy (3), Lukas (3), Markus (1), Simon, Michele (1)