und gewinnt letztes Spiel dieser Saison gegen Neuburg in eigener Halle 13:6 (6:4)


Zunächst ein paar Insider-Einblicke aus der Kabine: Vor dem Spiel: Aufregung pur...die Mädels total nervös; Lena holt Trikots; Andrea macht den Handy-Soundcheck mit den Mädels zum Beruhigen. Wir singen die Lieblingslieder der Girlies, in der Zeit verteilt Lena die Trikots und Hosen. Jetzt sind wir angezogen und starten ruhig ins Spiel. Alles wird gut.

Neuburg kommt ohne Auswechselspielerinnen. Das Spiel verlief (trotz des knappen Auswärtssieg (10:9 im Hinspiel) nach Plan mit einem nie gefährdeten Vorsprung von Anfang an. Es fehlt noch an der Ballsicherheit und der kundige Zuschauer vermisst die üblichen Ballstaffetten und Passketten, die die Abwehr auseinanderwirbelt und der so freigespielten Werferin die ungehinderten Schussbahn öffnet. So kam es zu vorzeitigen Abschlüssen mit hoher Fehlwurfquote. Aber unsere Mädels sind danke des Trainingsfleißes und dem gutem Teamgeist schon weiter als die Gegnerinnen. Es gibt noch viel zu tun für die Trainerinnen, aber was soll man sagen. Zur Meisterscahft hats gereicht. Der Erfolg hat immer recht.
Tabellenführung 1. Platz mit 12:0 Punkten. Meisterschaft in der ersten Saison für unsere internationale Truppe. Nicht schlecht für den Anfang, so sagt man in Bayern.DANKE, an Schiedsrichter,Kampfgericht, Fans, Eltern und Spielerinnen samt Trainerstab und allen unterstützenden Hände der Handballabteilung.

Bei strahlend sonnigem Wetter gings für die 09er Mädels mit Andrea und Lena Klosik (Jenny Jach war diesmal verhindert) in die schöne Kreisstadt Neuburg an der Donau. Die Schlossbesichtigung wurde diesmal verschoben, da wir uns mit Neuburg in der Sporthalle zu einem spannenden Handballspiel trafen.
Nach einer langen Abtastphase in der ersten Halbzeit 4:1 für die 09 Girlies, startete die zweite Halbzeit mit einer 5:1 Führung sehr gut. Doch plötzlich wendete sich das Blatt und die Neuburger kamen bis zur 26. Spielminute auf ein 7:6 an uns ran. Die Zuschauer fieberten lauthals mit. Stella und Noumidia warfen uns erneut in eine 9:6 Führung. Ein kurzes Aufatmen, doch Neuburg gab nicht klein bei, suchte Chancen und schaffte in der letzten Minute den Ausgleich zum 9:9. Kein Spiel für schwache Nerven. 3 sek. vor Spielende gelang Sophia das entscheidende Siegtor. ENDSTAND 10:9 gewonnen!
Geschlossene Teamleistung, hervorzuheben Yllije im Tor..alle drei 7-Meter gehalten.
Klasse Mädels, weiter so. Vorerst ist Platz eins der Tabelle gesichert. Zum stahlenden Wetter kamen nach getaner Arbeit jetzt die passenden Gesichter.
Ein riesengroßes Danke an Klaus Hartl, der den Bus gefahren hat und ein Danke von den Trainerinnen auch an alle Eltern die mitgefahren sind.

Es spielten: Yllije (im Tor), Paulina, Stella (2), Luisa, Noumidia (6), Sophia (1), Sarah (1),

 

In der neu zusammengewürfelten Rückrunde spielt die weibl. D gegen Mannschaften, die wir noch nicht kennen. Daher war die Aufregung groß. Für die jungen Ladies lief es aber diesmal wie am Schnürchen. Der Trainingsfleiß macht sich bezahlt. Zur großen Freude von Lena und Andrea Klosik (Jenny konnte heute leider nicht dabei sein) setzten die Girlies alles Geübte in die Tat um und agierten im Angriff gegen die sehr offensive Abwehr der MBB SG Manching II ohne mit der Wimper zu zucken.
Wie eine Mauer stand die Abwehr, und der sichere Rückhalt von Yllije im Tor sorgten für eine 9:2 Führung in der Halbzeit. Auch in der zweiten Spielhälfte ließen die Mädels nicht locker und gewannen mit 16:4 einen verdienter Sieg.
Luisa auf Aussen und mit einer hervorragende Abwehrleistung, Noumidia astreine Aktionen, Zofia (gesundheitlich angeschlagen)kämpfte bis zum Schluss, Stella war mit ihren 9 Toren nicht zu bremsen, Paulina am Kreis zeigt eine sehr gute Abwehrarbeit und trug sich mit ihrem Tor in die Torschützenliste ein Tor. Sophia mit einer super Leistung auf außen. Kompliment an alle Spielerinnen, die teilweise gesundheitlich noch angeschlagen und nicht ganz auskuriert waren, aber dennoch auf diesen Spieltag nicht verzichten wollten. Wir sind alle schon gespannt, wie die erst loslegen, wenn sie alle wieder fit sind.

Es spielten: Yllije im Tor, Zofia 1, Sophia, Luisa, Noumidia 5, Paulina 1, Stella 9

Diesmal ging die Rechnung unserer Trainerinnen Lena Klosik und Jenny Jach auf:

Das junge Trainerteam fieberte mit ihren Schützlingen extrem mit. Die Gesichter und die Körpersprache zeigten es an: 2x Noumidia und 3x Stella und kein Gegentor für Keeperin Yllije im Durchgang 1. mit einem starken 5:0-Tore-Lauf. Eine klare Sache für unsere D-Mädels. Das Team wächst immer besserer zusammen. Die Abwehr stand , gerade auch mit diesen Spielerinnen, die diesmal nicht zum Torerfolg kamen. Die Wurfabschlüsse müssen noch zielsicherer werden. Die Spielerinnen waren noch zu sehr auf die ballführende Spielerin fokussiert und wurden immer wieder in der Abwehr hinterlaufen. Aber, das war er, der erste Sieg!!!!! Die Spielerinnen waren überglücklich.

Andrea Klosik ist sehr stolz auf das junge D-Jugend-Team und ihre Trainerinnen. Endstand 12:4. Ein verdienter Sieg. Die Mannschaft bedankt sich überschwänglich mit einer Laolawelle bei ihren Zuschauern und Fans in der heimischen Sparda-Bank Halle.

Es spielten: Yllije (Keeperin), Sandra, Stella (6), Luisa, Noumidia (5), Zofia, Paulina, Sophia (1), Sarah, Julia