kopf21000a              fb   in

   

Betti Breiteneicher und ihre Mädels von derD-Jugend fahren am Samstag 28.5.2022 nach Pfaffenhofen zum Scheyerer Füchse-Cup.
Dort habens die Mädels mit 6 Teams zu tun. Neben den Turniersieger wird von den Trainern auch die beste Feldspielerin und die beste Torhüterin des Turniers ausgezeichnet. 

Es ist ein Vorbereitungsturnier für weibliche D-Jugenden. Gespielt wird mit den Jahrgängen der kommenden Saison, also die Jahrgänge 2010 und 2011. Der Fuchs-Cup bietet also eine optimale Gelegenheit schon früh mit der neuformierten Mannschaft erste gemeinsame Erfahrungen zu sammeln, Teambuilding zu betreiben und einen groben Überblick zu erhalten, auf welchem Niveau sich das neue Team eigentlich bewegt. Eines wird dabei aber nie aus den Augen verloren: Eine entspannte Turnieratmosphäre und natürlich der Spaß am Handballsport, welcher beim Fuchs-Cup ganz klar im Vordergrund steht. Gespielt wird im Modus „Jeder-gegen-jeden“, wodurch alle Mannschaften einen umfassenden Leistungsüberblick erhalten – und für jede Spielerin genug Einsatzzeiten garantiert ist. Rahmendaten: - Datum: 28.05.2022 - Dauer: 10 bis ca. 16 Uhr - Jahrgänge: 2010 und 2011 - Spieldauer: Geplant sind insg. 7 Teams, also 6 Spiele für jedes Team mit ca. 15 Minuten Spielzeit.

 

Die Ergebnisse werden gezählt und tabellarisch ausgewertet. Der Turnier-Sieger wird mit einem Pokal ausgezeichnet. - Preise: Jedes Kind bekommt Teilnehmer-Urkunden; Es werden die beste Feldspielerin und Torhüterin von allen MV’s via neutraler Punktebewertung bestimmt und mit Pokalen ausgezeichnet; Jedes Team erhält Süßigkeiten für die Heimfahrt. - Verpflegung: Der Hallenverkauf bietet Kalt- und Heißgetränke sowie Kuchen und herzhafte Speisen den ganzen Tag über an.


Auch für das Landesliga-Quali-Heimturnier der männlichen B in der Sparda-Bank-Halle am gleichen Samstag wollen wir nochmal die Werbetrommel rühren.

mit Trainerin Betty Breiteneicher und Verstärkung mit drei Jungs aus der D-Jugend (wobei in diesem Modus immer nur zwei gleichzeitig auf dem Platz sein dürfen) zeigte das Team diesmal ein ganz anderes Gesicht als noch bei der 1:11 Niederlage in Rottenburg. Zwar sind der Zug zum gegnerischen Tor und die Abschlüsse immer noch etwas zu zaghaft.  Aber das war für den Anfang schon ganz ordentlich und belebt die Hoffnungen auf die kommende sportliche Entwicklung dieses Mädel-Handballprojektes der 09er-Innen von Ute Gruber und Betty Breiteneicher.

(v. Ute Gruber)

Erstmals ist es gelungen, unsere eigentlich noch als weibliche D Jugend mit männlicher Verstärkung gemeldetes Team, rein weiblich an den Start, bzw. auf die Platte zu schicken. Da ist wirklich ein Riesenfortschritt, weil dazu noch eine Spielerin krankheitsbedingt fehlte und noch zwei weitere Neuzugänge im Training zu uns gestoßen sind, die noch keine Spielberechtigung haben.

In der Abwehr kämpften unsere Mädels recht wacker und verhindeten so manche Torchance. Im Tor konnte Mia auch etliche Würfe gut parieren. Im Angriff aber fehlte der direkte Zug zum Tor, viel zu umständliche Laufwege wurden in Kauf genommen. Die wenigen Würfe, die aufs Tor der Gegner kommen, sind auch zu harmlos, deshalb konnte nur ein Tor erzielt werden. Bis zur Pause hielten wir uns mit dem Rückstand von 5:1 recht wacker. In der zweiten Hälfte zeigte sich auch recht deutlich, dass wir keine Auswechselmöglichkeiten zur Verfügung hatten. Und so konnte die ebenfalls noch recht unerfahrene Truppe von Rottenburg einen viel umjubelten 11:1 Sieg einfahren. Lange Gesichter gibt’s bei unseren Mädels allerdings nicht, die Freude über den Einstand als echt weibliches Team war einfach viel zu groß. Nächste Woche geht’s weiter ans Erfahrungsammeln, da erwarten wir die Mannschaft aus Wartenberg.

Es spielten: Mia (im Tor), Lea (1), Kiara, Adelina, Elsa, Aylina, Esma

(v. Ute Gruber)

Nach langer Zwangspause ist nun auch die gemischte D Jugend wieder zurück im Spielbetrieb. Wir starten hier bei der weiblichen D-Jugend, können als gemischte Mannschaften unsere weibliche Anfängertruppe mit bis zu zwei Jungs auf dem Spielfeld. Vielen Dank an dieser Stelle an Yannik im Kasten und Emil und Basti, die im Rückraum Mitte dafür sorgen, dass der Spielaufbau einigermaßen gelingen kann. Viel hatte unsere Mädels im Angriff schon wieder vergessen und konnten sich gegen die zahlenmäßigen, altermäßigen und körperlich stark überlegenen Gastgeberinnen nur schwer durchsetzen. Erst in der zweiten Spielhälfte gelangen so manche Anspiele und einige Würfe gegen das Tor konnten abgefeuert werden. Halbzeitstand: 11:4, Endstand: 20:7;

Großes Lob dagegen für die Abwehrarbeit, da packten unserer Mädels schon wirklich gut an.  Wenn die Trainingsbeteiligung weiter so gut ist, wie in den letzten beiden Wochen und wir es schaffen, dass alle Spielerinnen auch bei den letzten Saisonmatches dabei sein können, werden wird sicherlich noch weitere Fortschritte machen können. Weiter so! 

Es spielten: Yannik, Esmanur, Lea, Mia, Kiara, Bastian, Elsa, Julia.

 

(v. Ute Gruber)

Ihr habt es sicher schon mitgekriegt. Wir haben wieder D-Mädels im Liga-Betrieb. Mit zwei Jungs darf sich jedes Team im „gemischten'“ Modus verstärken. Beim ersten Auftritt unserer gem. D haben wir gleich mal einen Sieg eingefahren. Da hatte das Team natürlich ganz viel Spaß. Logisch hat unser Routinier Basti die meisten Treffer beigesteuert. Trotzdem kämpften die Mädels wacker um jeden Ball und glänzten in der Abwehr mit echtem Teamwork. Zusätzlich hatten wir mit Yannik im Tor einen super Rückhalt.
Trotzdem ein super Einstand für die nagelneue Truppe.
Nächste Woche wird es für die Truppe beim ersten Heimspiel sicherlich schwieriger Zählbares einzufahren, spielt doch die männl..D zeitgleich in Mainburg. Mit der Hilfe von erfahrenen Spielern wird es deshalb nix. Aber mit der spitzen Stimmung im Team ist den Mädels alles zuzutrauen. 

Es spielten: Kiara, Lena, Mia, Esma, Fatma mit Verstärkung durch die Jungs: Yannik (Keeper) Basti (Spielmacher und Topscorer)

   

In Arbeit

            Header 000 png            Header 000 png            Header 000 png             Header 000 png                      

   

Veranstaltungen  

09 Jul 2022
08:00AM - 07:00PM
Gehörlosen Sportfest
   

Partner  

   
© Copyright by ETSV 09 Landshut