Unter dem Titel "Fit bei Osteoporose"

sendet das Bayerische Fernsehen in der Reihe "Gesundheit!" eine Sendung mit Teilnehmerinnen der Osteoporose-Gruppe der ETSV 09

Autos vom BR

 Bild © BR

Rehasport-Abteilung unter der Leitung von Carmen Hofmann.
Die Aufzeichnung fand am Freitag, den 23.4. statt, Drehorte waren  das Klinikum Landshut (Radiologie Prof. Dinkel),  das Gelände vor der Burg Trausnitz  und die Burgschänke.
Da die Redaktion den Kreis der Mitwirkenden wegen der aktuellen Coronasituation sehr klein halten musste, wurden nur zwei Teilnehmerinnen aus Carmen Hofmanns Gruppe als Protagonistinnen gewählt, nämlich Frau Wiltrud Kunkel-Schmidt und Frau Monika Pokrandt, desweiteren Stand "Gesundheit"-Reporter Fero Andersen seinen Mann..  Außerdem sollten die Übungen ausschließlich im Freien stattfinden, um die Ansteckungsgefahr so klein wie möglich zu halten.

BR230421 1

Bild © BR

BR230421 2

Bild © BR

Die Aufnahmearbeiten erstreckten sich über den ganzen Tag,  das sechsköpfige Drehteam des BR  wurde professionell geleitet von Frau Dr. Agnieszka Schneider.
Der Beitrag ist inzwischen geschnitten und vertont, vorgesehener Sendetermin ist, wie immer bei dieser Sendereihe, der Dienstag um 19.00 Uhr, und zwar der 18. Mai  2021 im Bayerischen Rundfunk und am Samstag, 22. Mai 2021 um 18.30 Uhr auf ARD-alpha.

Oder bereits zu sehen in der Mediathek des BR. Hier klicken

 

BR230421 4

Bild © BR

BR230421 5

Bild © BR

BR230421 7

Bild © BR

Der Onlinebericht des BR - Warum Sport bei Knochenschwund so wichtig ist: Hier klicken


Die Vorbereitungen gestalteten sich sehr zeitaufwendig, Carmen Hofmann hat sich hier große Mühe gemacht und viele Stunden geopfert. Dafür sei ihr herzlicher Dank gesagt.

Wir hoffen alle, dass der Beitrag gut gelungen ist, unseren Anteil haben wir geleistet.

ETSV 09 Landshut e.V.

Winfried Steffens

Abt.-ltr. Rehasport

Das Copyright für die angefügten Fotos liegt beim Bayerischen Rundfunk

P.S.:  Zum Hintergrund noch folgende Information:

Der BR hatte im Januar den ärztlichen Leiter unserer Herzsportgruppe, Herrn Dr. Schütze, wegen einer Sendung mit Herzpatienten kontaktiert und wir haben mit der Redaktion die Möglichkeiten ausgelotet. Es stellte sich aber heraus, dass die Redaktion über Patienten mit hochgradiger Herzinsuffizienz berichten wollte, die wir als Sportverein nicht betreuen können. Wir haben damals aber darauf hingewiesen, dass der ETSV 09 sehr viele unterschiedliche Rehasportgruppen  aktiv sind, was in Bayern  selten ist. Und so ergab sich mit der Osteoporosegruppe sehr schnell ein neuer Anknüpfungspunkt.

Text: Winfried, Steffens, Abt.-ltr. Rehasport    Bilder: Mit freundlicher Genehmigung des Bayerischen Rundfunks (Copyright BR)