kopf21000a              fb   in

   

 

Ehrenzeichen Hornschuh

Foto: Stadt Landshut

Bei der Übergabe des Ehrenzeichens: (von links) Sportbeauftragte Sabrina Högl, 3. Bürgermeisterin und MdL Jutta Widmann, Oberbürgermeister Alexander Putz, der Geehrte Günther Hornschuh, MdL Helmut Radlmeier, ETSV 09-Präsident Karl Seidl, Vizepräsidentin Anneliese Albrecht und Andreas Hornschuh, der Sohn des Geehrten und Turn-Übungsleiter in der Jugend.

 

Landshut - pm (02.12.2022) 

„Sie sind ein Vorbild für alle“, fasste Oberbürgermeister Alexander Putz kurz und knapp zusammen, was Günther Hornschuh auszeichnet: das schon seit seiner Jugend währende Engagement im und für den Sport. Dafür erhielt der 79-Jährige jetzt das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten, überreicht durch OB Putz.

Die oft zitierte Vokabel „Urgestein“ treffe im Falle von Günther Hornschuh aus Essenbach tatsächlich zu, zitierte der Oberbürgermeister aus der Laudatio. Immerhin gebe es zahlreiche Generationen junger und inzwischen längst selbst erwachsener Sportlerinnen und Sportler, die mit ihm an ihrer Seite angefangen haben – ob im Sportunterricht in der Schule oder als Trainer beim ETSV 09 Landshut.

Erst Fußballer und Turner, dann Trainer und Sportlehrer

Hornschuhs eigene sportliche Karriere begann als Fußballer. Mit zwölf Jahren absolvierte er die ersten Spiele für den ETSV 09 und blieb dem Verein bis heute treu. Bis 1971 war er Verteidiger in der 1. Mannschaft. Parallel dazu war er in der Abteilung Turnen aktiv, die seine Eltern 1957 gegründet hatten. Nach dem Tod seines Vaters übernahm er 1967 die Organisation des Volkslaufs und später des Volksmarsches sowie des Orientierungslaufs. Die Turnabteilung leitete er ab 1968 15 Jahre lang, ab 1970 trainierte er die Turnschülerinnen und Schüler sowie die Jugend 14 Jahre lang. Auch im Berufsleben blieb er dem Sport treu: Nach der Bundeswehr studierte er Lehramt und wurde Sport- und Werklehrer.

Im Bereich der Nachwuchsarbeit setzte sich Günther Hornschuh auch überregional stark ein. 1972 wurde er Jugend-Übungsleiter des Bayerischen Landessportverbands, war Referent für Gymnastik, Turnen, Leichtathletik und Handball im Ausbildungsteam Landshut und unterstützte zehn Jahre lang den Aufbau des Kinderturnens in Baierbach. 1979 wirkte er als Jugend-Übungsleiter in der Bayerischen Sportjugend und war Referent für Gymnastik, Turnen, Handball, Kleine Spiele und Schwimmen. Ab 1980 war Günther Hornschuh dann 23 Jahre lang Ausbildungsleiter für ganz Niederbayern, 15 Jahre davon auch Lehrgangsleiter der Bayerischen Sportjugend. Als Vertreter Niederbayerns fungierte er in dieser Zeit auch in den Fachausschüssen Lehrwesen sowie Öffentlichkeitsarbeit und Presse.

Noch immer aushilfsweise Übungsleiter

Doch nicht nur dem Nachwuchs galt sein Einsatz, auch den erfahreneren Sportlerinnen und Sportlern. 1984 gründete er die Herzsportgruppe des ETSV 09 mit, die er bis vor Kurzem noch leitete. Noch heute springt er trotz gesundheitlicher Einschränkungen als Übungsleiter ein, wenn Not am Mann ist. Maßgeblich beteiligt war er außerdem an der Gründung der Herzsportgymnastik 1993 und der Diabetesgruppe 2000, die er ebenfalls bis vor Kurzem selbst leitete.

Ein Leben ohne Sport ist für den Essenbacher trotz einiger gesundheitlicher Einschränkungen bis heute undenkbar. Sein Engagement für den ETSV 09 und Landshut insgesamt sind nicht wegzudenken. Daher bekam Günther Hornschuh das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt zugesprochen. Bei der Verleihung im Rathaus in der Altstadt in Landshut zeigte sich der so Gelobt bescheiden, aber erfreut über die Anerkennung. Die Verleihungsurkunde und den Orden erhielt er aus den Händen von Oberbürgermeister Alexander Putz. Bei dem kleinen Festakt im Alten Plenarsaal waren ETSV 09-Präsident Karl Seidl und Vizepräsidentin Anneliese Albrecht dabei, die ihn für die Ehrung vorgeschlagen hatte, sowie der Sohn des Geehrten, Andreas Hornschuh, der selbst als Übungsleiter in der Turner-Jugend des Vereins aktiv ist. Persönlich gratulierten Günther Hornschuh auch 3. Bürgermeisterin und MdL Jutta Widmann sowie MdL Helmut Radlmeier, den eine ganz besondere Geschichte mit dem 79-Jährigen verbindet: Von ihm hatte der Landtagsabgeordnete nämlich einst als Grundschüler das Schwimmen gelernt.

 

2022 12 Ehrung Ministerprsident Ehrenamt 9  2022 12 Ehrung Ministerprsident Ehrenamt 19

Foto: privat: OB Putz mit Günther Hornschuh                          Foto: privat: MdL Helmut Radlmeier gratuliert Günther Hornschuh

 

2022 12 Ehrung Ministerprsident Ehrenamt 14b  2022 12 Ehrung Ministerprsident Ehrenamt 24

 

 Text: Pressemitteilung Stadt Landshut  Bild oben: Stadt Landshut, andere Bilder privat

 

Unter dem Motto „Bitte Akku aufladen“ trafen sich Mitglieder und Nichtmitglieder im großen Gymnastikraum des ETSV-09-Landshut am Sonntag Vormittag um wieder Kraft und Energie zu tanken.

Die Entspannungstrainerin Sabine Wittmann führte sie durch ein

abwechslungsreiches Programm. Zuerst gab es eine lustige Vorstellungsrunde mit bunten Bällen...da gab es viel zu lachen.

Nachher fand man sich paarweise zusammen und ließ sich vom Gegenüber Hand an Hand führen. Hier musste man sich auf sein Gegenüber einlassen. Danach dehnte man sich beim Partneryoga mächtig durch und lernte sich auf den Partner zu verlassen.

Im Anschluss wurde mit verschiedenen Qigong-Übungen der Atemfluss intensiviert und die innere Energie geweckt.

Später wurden die Sinne geschärft, indem man verschiedene Gewürze mit geschlossenen Augen erriechen durfte, 

Die großen Bälle dienten der Entspannung. Einfach mal die Beine hoch und mit sanften Bewegungen sich treiben lassen.

Die Teilnehmer erfuhren auch wichtige Informationen zur Kraft der Farben und deren Wirkung.

Am Ende gab es noch ein paar Ernährungstipps und eine Karte für jeden, auf dem kleinere oder auch größere Wünsche aufgeschrieben wurden, die man sich die nächste Woche erfüllen soll.

Den Abschluss bildete ein gemeinsames gesundes Essen in der Vereinsgaststätte mit regem Erfahrungsaustausch.

Text: Sabine Wittmann

Wenn Träume wahr werden -

Showteam Intoxication wird DTB Showgruppe 2022

 

Bereits im April diesen Jahres hatte sich das Showteam Intoxication vom ETSV 09 Landshut auf Landesebene bewiesen. Gleich bei ihrer ersten Teilnahme beim „Rendezvous der Besten“ konnte die 24-köpfige Gruppe mit ihrer Show „Rules of society“ das beste Prädikat erzielen und sich somit mit zwei weiteren bayerischen Teams für das Bundesfinale in Neumünster qualifizieren. Dort stellten sich vergangenes Wochenende 28 Gruppen, die sich in den verschiedenen Landesturnverbänden für die „deutschen Meisterschaften“ qualifiziert hatten, einer fachkundigen Jury und dem Kampf um die Prädikate bzw. dem Titel „DTB Showgruppe 2022“.

 

WhatsApp Image 2022 11 12 at 092534

 

Das Showteam Intoxication reiste mit einem Reisebus bereits am Freitagvormittag in den hohen Norden. Nach der 12-stündigen Busfahrt kam das Team in der Schulunterkunft in Neumünster an. Der austragende Verein „SC Gut Heil Neumünster“ kümmerte sich um alle teilnehmenden Gruppen, die in einer Gemeinschaftsschule über das Wochenende untergebracht waren. Am Samstag startete der Tag für die Landshuter Gruppe bereits um 4 Uhr morgens mit den Wettkampfvorbereitungen. Gut unterstützt von einem kleinen Fanclub aus Eltern und Unterstützern konnte das Showteam, welches an diesem Tag als fünfte Gruppe startete, mit einer gelungenen und emotionalen Performance überzeugen. Danach waren es noch ein paar Stunden bis zur Siegerehrung, in denen das Ergebnis mit Spannung erwartet wurde. Die Prädikate wurden anhand der Startreihenfolge bekannt gegeben und dann gab es auch kein Halten mehr, als der Moderator zum ersten Mal an diesem Abend das höchste Prädikat „hervorragend“ für das Showteam verkündete. Mit dieser Auszeichnung gehörte das Team neben sechs anderen Gruppen zu den Besten an diesem Tag und darf sich nun DTB Showgruppe 2022 nennen. Zusätzlich qualifizierten sich die Mädels und Jungs damit auch für die Europameisterschaften 2024 in Norwegen.

 

WhatsApp Image 2022 11 12 at 142912

 

Die anschließende Abendgala der Siegergruppen durften die Landshuter dann gleich auch noch eröffnen. In atemberaubender Atmosphäre konnten sie ihre Show „Rules of society“, eine Geschichte aus Tanz, Turnen, Akrobatik und Emotionen, dann ein letztes Mal für diese Saison vor 1.500 Zuschauern präsentieren. Als nächstes steht die Vorbereitung für eine Show im Januar in der Olympiahalle München beim „Feuerwerk der Turnkunst“ an. Am 22. April 2023 veranstaltet das Team eine Tanz- und Shownacht mit verschiedenen Gruppen.

 

WhatsApp Image 2022 11 12 at 203309

 

WhatsApp Image 2022 11 14 at 103845

 

Mehr Informationen zu den nächsten Terminen oder Buchungsanfragen über: www.showteam-intoxication.de

Text und Bilder: Stephanie Neupert 

 

Endlich mal wieder ein Lehrgang in Präsenz der stattgefunden hatte. 
Kürzlich konnten unsere jungen Turnerinnen, die bereits Erfahrungen im Turn 10® haben, sich als Kampfrichter ausbilden lassen. In Kumhausen angekommen wurden sie fröhlich begrüßt und nach einer kleinen Vorstellungsrunde ging es auch gleich and die einzelnen Elemente und deren richtigen Ausführung. 
Es mussten alle relevanten Turngeräte durchgesprochen werden. Unabhängig ob Mädels- oder Jungs- Gerät. Die Mädels mussten sich das Grundkonzept und Basisreglement aneignen, als auch die Anerkennungskriterien und Ausschlusskriterien ob nun ein Turnelement gültig ist oder nicht. Bald rauchten die Köpfe, bei soviel Informationen und genauen hinsehen bei den Videoeinspielungen. Im Anschluss eines jeden Gerätes gab es dann noch zwei Filme für die theoretische Prüfung. Hier wurden die Lehrgangsteilnehmer aufgefordert die gezeigten Übungen zu bewerten. Schwierig wurde es, wenn die Turner:innen stürzten oder Elemente unsauber turnten.  

 

Aber alle Mädels haben ihre bereits erworbene Erfahrung und ihr gelerntes Wissen gut zu Papier gebracht, so dass auch die schriftliche Prüfung dann kein großes Problem mehr war. 

Wir sind stolz auf 3 neue Kampfrichterinnen.

Kampfrichter Turn10 Ausbildung 2022 3a  Kampfrichter Turn10 Ausbildung 2022 14a

Steffi Immel, Anna Brandstetter und Johanna Wiesheu

 

Kampfrichter Turn10 Ausbildung 2022 12b

Ingrid Vetter (TG Landshut), Steffi Immel, Andreas Hornschuh, Johanna Wiesheu und Anna Brandstetter (alle 09)

  

Text und Bilder: Andreas Hornschuh

Wie im richtigen Leben

Parkour-Jam des ETSV09 Landshut

Nein, es sind keine Steine, die im Weg liegen. Dafür Cubes, Walls, Spannbarren, Reck, Schwebebalken und Mattenberge. Es gilt die Hindernisse möglichst geschmeidig zu überwinden, ganz wie im richtigen Leben. 30 Kinder und Jugendliche hatten am 30.10.2022 die Gelegenheit, sich im Parkour-Sport auszuprobieren. Trainerinnen und Trainer des ETSV09 Landshut standen bereit, um die Kids dabei zu unterstützen, wenn sie nach Belieben ihren Weg durch den Hindernis-Parcours kreierten, z.B. mit Katzensprung, freien Jumps und Speed-Vaults. Und wie immer lautet die „eiserne Regel“ beim Parkour: Knie und Ellenbogen berühren keine Geräte , auch wenn man hinfällt. Kleinere Unfälle ereigneten sich auch an diesem Sonntag-Nachmittag. Blaue Flecken oder auch mal eine Blase an den Händen gehören beim Parkour nämlich dazu.

Ungefähr zur Halbzeit des Parkour-Nachmittags wurde die Wettbewerbsrunde eingeläutet. Nun, bei der Speed-Challenge, zählte die Stoppuhr die Sekunden, die man für einen vorgeschriebenen Weg durch die Hindernis-Landschaft benötigte. So wurden in verschiedenen Altersklassen Sieger ermittelt. Am Ende erhielten jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Urkunde, die seine oder ihre Zeit dokumentierte . Die Jungs und Mädchen waren unermüdlich. Damit beschäftigt ihre eigenen Fähigkeiten zu steigern und immer wieder neue Bewegungsvarianten auszuprobieren, vergaßen sie beinahe, dass in der Cafeteria Getränke auf sie warteten. Von dort aus und von den Rängen der Tribüne konnten Mama und Papa, Oma und Opa genau verfolgen, was ihre Sprösslinge so drauf hatten. Wäre es nach den Kids gegangen, wäre nach drei Stunden noch lange nicht Schluss gewesen.

  

Text und Fotos: Achim Reinhart

 

 

   

In Arbeit

            Header 000 png            Header 000 png            Header 000 png             Header 000 png                      

   

Veranstaltungen  

10 Dez 2022
01:30PM - 04:15PM
ETSV 09 Landshut - Turnier wD
10 Dez 2022
04:30PM - 05:45PM
ETSV 09 Landshut - DJK Rohrbach / wB
10 Dez 2022
06:00PM - 07:45PM
ETSV 09 Landshut - SpVgg Altenerding II - Frauen
10 Dez 2022
08:00PM - 10:00PM
ETSV 09 Landshut - TuS Pfarrkirchen / Männer
11 Dez 2022
03:00PM - 04:45PM
ETSV 09 Landshut - SG Moosburg / mD
11 Dez 2022
04:15PM - 05:45PM
ETSV 09 Landshut - TG Landshut II / mB
17 Dez 2022
03:15PM - 04:45PM
ETSV 09 Landshut - SSV Schrobenhausen / mB
17 Dez 2022
05:00PM - 06:30PM
ETSV 09 Landshut - TSV 1861 Mainburg / wB
18 Dez 2022
08:00AM - 10:00PM
Hallenkreismeisterschaften / Jugend
   

Partner  

   
© Copyright by ETSV 09 Landshut
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.