kopf21000a              fb   in

   

Groß war die Ehre, als das Showteam Intoxication bereits letztes Jahr von der Choreografin Birke Kotre vom BTV (Bayerischer Turnverband) angefragt worden ist, als eine der wenigen Akrobatikgruppen Teil des deutschen Großgruppenbildes „Dance“ bei der finnischen Gymnaestrada in Tampere 2022 zu sein. Natürlich war das Team des ETSV 09 Landshut sofort Feuer und Flamme. Schließlich ergibt sich die Möglichkeit, Teil der Deutschen Delegation für den DTB (Deutschen Turnerbund) zu sein, nicht alle Tage. 

Nach monatelanger Vorbereitung war es am 08. Juni 2022 so weit. Das Team flog mit insgesamt 25 Mitgliedern für 6 Tage ins finnische Tampere. Die Gruppe wurde, wie die gesamte Delegation, herzlich von den Gastgebern willkommen geheißen. Wie auf Turnfesten üblich, war die ganze Gruppe in einer Schule untergebracht, wo man in den Klassenzimmern auf Matten schläft. Dieser Fakt tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Im Gegenteil – alle deutschen Gruppen verstanden sich hervorragend und konnten über die Tage zusammenwachsen. Mit rund 400 Turnerinnen und Turnern aus ganz Deutschland war es die größte internationale Delegation neben dem National-Performanceteam aus Dänemark, die als absolute Profis vor Ort waren.

 

Auch die deutschen Gruppen konnten ihr Können zeigen. Das Showteam führte seine Wettkampfchoreografie „Rules of Society“, mit der es sich für das Bundesfinale des „Rendezvous der Besten“ qualifizieren konnte, auf der zentralen Marktplatzbühne zweimal vor. Der Höhepunkt war die Mitgestaltung beim „Dancebild“. 270 Athleten aus 17 Vereinen hatten für die große Abschlussveranstaltung im Tampere Stadion das gemeinsames Großgruppenbild „Rhythm“, eine Choreografie aus Dance-Elementen und akrobatischen Teilen einstudiert. Die Landshuter Gruppe durfte als eine von zwei Akrobatikgruppen das Zentrum des Großbildes im Stadion gestalten und präsentierte sich einwandfrei.  

Neben dem sportlichen Programm gab es auch noch Touren in die Stadt und an einen Strand am Pyhäjärvi (See an dem Tampere liegt). Nach sechs ereignisreichen und anstrengenden Tagen bei bestem Wetter und vielen neuen Bekanntschaften und Eindrücken, ging es auch schon wieder in die niederbayerische Heimat.

Um die Reise für die 25 Teammitglieder im Alter von 13-34 Jahren zu finanzieren, veranstaltete die Gruppe im Vorhinein eine eigene Premierenveranstaltung. Ein herzliches Dankeschön auch an die öffentlichen Förderer und Institutionen, sowie privaten Spender, die das Showteam unterstützt haben. 

Lange erholen kann sich das Team jedoch nicht, da die nächsten Termine schon stehen: das Bundesfinale „Rendezvous der Besten“ im November,  das „Feuerwerk der Turnkunst“ im Januar 2023 in der Olympiahalle in München und die 17. Weltgymnaestrada in Amsterdam im Sommer nächsten Jahres. Nähere Infos und Buchungsanfragen unter www.showteam-intoxication.de

 

 

2022EhrenmedailleSport 0094 kl

Seit 68 Jahren beim ETSV 09 und über 50 Jahre im Sport tätig, wurde Günther Hornschuh mit der Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern geehrt. Durch das Programm führte BR 1 Moderator Tilman Schöberl. Die Ehrung selbst wurde vom Bayerischen Staatsminister des Inneren, sowie für Sport und Integration, Herr Joachim Herrmann und dem BLSV Präsidenten Jörg Ammon durchgeführt.

Durch Corona verschoben, war dieses Jahr schon die große Sportlerehrung der Stadt Landshut. OB Putz verlieh für das Engagement beim ETSV 09 Landshut die Urkunde für besondere Verdienste im Sport. Jetzt kam noch das I-Tüpfelchen durch das Bayerische Staatsministerium für Sport und Integration dazu.

Aktiv begann Günther Hornschuh seinen Sport mit Fußball 1954 noch beim TSV 09. Turnen und Leichtathletik kamen dazu und als 18 Jähriger war er schon Vorturner. Viele Sport- und Turnfeste wurden besucht und bald kamen schon Aufgaben in der Turnabteilungsleitung auf ihn zu. Nach seinem Sportlehrerstudium war er dann ab 1970 Übungsleiter. Volksmärsche, Volks- und Orientierungsläufe, die Fahnenweihe, und Vereinsjubiläen wurden organisiert. 1983 war er Mitgründer für den Herzsport und 2000 für den Diabetessport.

Ab 1970 war Günther Referent und Lehrgangsleiter in der Übungsleiterausbildung „Jugend“ der Bayerischen Sportjugend und auch im Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit im Bezirk Niederbayern. Besonders engagiert war Hornschuh aber in der Organisation und Durchführung von Internationalen Sportjugendaustauschprogrammen. 1992 begann der Jugendaustausch mit Japan, später auch Frankreich. Besonders stolz war aber der Erfolg, dass die Niederbayern und besonders der Kreis Landshut als erste deutsche Sportjugend einen Austausch mit Südafrika auf die Beine stellten. Mit der Insel Malta wurde auch erstmalig ein Austausch ab 2000 durchgeführt.

Von 1980 bis 2005 war Günther Hornschuh noch Referent für das Lehrwesen beim BLSV Kreis Landshut.

22 2022 GntherHornschuh1012 1 kl

Der Endsiebziger ist als Vereinsehrenmitglied schon ruhiger geworden, aber noch immer Übungsleiter bei einer Senioren-Männergymnastik und Springer im Rehasport für Herz und Diabetes.

Die Freude und Freundschaften im Sport waren der Erfolg dieser langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit.

2022EhrenmedailleSport 1487 kl

 

Text und Bilder: Andreas Hornschuh

 

 

 

 

Rendezvous Intoxication Anzgekl

Geplant wäre die Veranstaltung bereits Anfang April gewesen. Am Sonntag den 01. Mai 2022 konnte das Showteam gemeinsam mit seiner Nachwuchsgruppe – die „Toxis“ endlich rund 450 Gäste begrüßen. In der Nachmittags- und Abendvorstellung wurden ganz unterschiedliche Darbietungen von Tanz über Akrobatik und Turnen zu diversen Bewegungskünste gezeigt. Das emotionsgeladene Programm bot dabei Einblicke in Shows, Aufführungen und Erlebnisse der letzten 7 Jahre. Dabei gab es bereits gezeigte Darbietungen, aber auch ganz neue Projekte der Gruppe, die teilweise während des Lockdowns über das Onlinetraining einstudiert wurden. Das Highlight stellte die zum Schluss präsentierte Wettkampfchoreographie dar, mit dem sich die 26 Jungs und Mädchen am Tag zuvor beim „Rendezvous der Besten“ überragend für das Bundesfinale am 12. November qualifiziert hat. Teilvorführungen präsentiert das Team in den nächsten Monaten auf diversen Veranstaltungen, wie beim Mini-Tag der Katholischen Jugendstelle Landshut in Altdorf am 14. Mai, auf der Vollversammlung des Kreisjugendring Landshut Ende Mai und auf dem Ehrenamtsfestival des Stadtjugendrings Anfang Juli. Im Juni geht es für das Showteam als Deutsche Delegation nach Finnland zur Finischen Gymnaestrada.

Rendezvous Intoxication Schlusskl

Wer die Gruppe gerne live sehen möchte, kann sie auch gerne über die Homepage www.showteam-intoxication.de für eine Feier oder Festlichkeit buchen. Wer Interesse an einem Probetraining ab Mitte Juni hat, kann sich ebenfalls schon jetzt melden über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Text und Bilder: Tanja Schedlbauer

Das „Showteam Intoxication“ qualifiziert sich für das Bundesfinale „Rendezvous der Besten“

 

Am Samstag den 30.05.2022 fand der 4. Showtag des Bayerischen Turnverbands in der Sparda-Bank-Sporthalle statt. Dabei nahm das „Showteam Intoxication“ des ETSV 09 Landshut nicht nur zum erstem mal teil, sie boten sich auch gleich als Ausrichter an. So kam es, dass das Team der Turnabteilung 19 verschiedene Showgruppen mit rund 300 Teilnehmenden und 350 begeisterten und neugierigen Zuschauern begrüßen durften.

Im Rahmen des Showtags wurden drei verschiedene Wettbewerbe ausgetragen. Der „Showtime“-Wettbewerb, „TuJu Star“ und zum Abschluss das „Rendezvous der Besten“. Bei „Showtime“ handelt es sich um einen Einsteigerwettbewerb für Gruppen, die einmal Wettkampfluft schnuppern wollen und sich vor einer Jury unter Beweis stellen möchten. Am Samstag nahmen 10 Teams an dem Schnupperwettbewerb teil. Darunter auch die erst letztes Jahr gegründete Nachwuchsgruppe des Showteams – die „Toxis“. Die 14 Mädels waren sichtlich nervös vor ihrem großen Auftritt. Doch sie zeigten ihre Performance „True Colors“ nahezu fehlerfrei und verzauberten die Zuschauer mit ihrer Freude an Akrobatik, Tanz und Turnen.

 Toxiskl

Beim „Rendezvous der Besten“ durften sich dann die „Großen“ unter Beweis stellen. Allein mit der Teilnahme am Landesfinale erfüllte sich die Gruppe einen schon lang ersehnten Traum. Doch dabei alleine blieb es nicht. Beim Rendezvous vergibt die Jury Punkte zwischen 0-100. Je nach Bepunktung erreicht ein Team eines von fünf Prädikaten. Bewertet werden dabei verschiedene Aspekte wie technische Ausführung, Ausdrucksfähigkeit, Kreativität und vieles mehr. Das Team des ETSV 09 Landshut überzeugte dadurch, dass es den Gleichklang aus Show, Akrobatik und Choreografie mit einer Geschichte verbinden und trotzdem spielerische Leichtigkeit vermitteln konnte. Beeindruckt hat vor allem die dramaturgische Qualität: Die Zuschauer waren nahezu betroffen und überwältigt.

Wodurch die Gruppe mit dem höchsten Prädikat – „hervorragend“ ausgezeichnet wurde. Diese Auszeichnung wurde am Samstag nur ein einziges mal vergeben. Damit stand sogleich fest – das „Showteam Intoxication“ qualifiziert sich überragend für das Bundesfinale am 12. November in Neumünster! Gleichzeitig darf sich das Team nun BTV Showgruppe 2022 nennen. Die Gruppe war komplett aus dem Häuschen und kam aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Doch als zum Schluss auch noch verkündet wurde, dass die 26 Jungs und Mädels nächstes Jahr im Januar als Lokalgruppe beim Feuerwerk der Turnkunst in der Olympiahalle teilnehmen dürfen, war kein Halten mehr. Die Freudentränen flossen und das Team lag sich jubelnd und ungläubig in den Armen. Jahrelang schon fahren die Mitglieder als begeisterte Zuschauer und Fans zum Feuerwerk der Turnkunst. „Eines Tages stehen wir auch mal dort auf der Bühne“, hatten die beiden Trainerinnen Stephanie Neupert und Tanja Schedlbauer einmal gescherzt. Nun können sie es kaum fassen und freuen sich auf die nächsten ereignisreichen Monate mit ihrem Team.

Rendezvous Intoxication Schlusskl

Wer das Team gerne live beim Feuerwerk der Turnkunst am 14. Januar um 19 Uhr in der Olympiahalle München sehen möchte, kann schon jetzt Karten reservieren über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Showteam Intoxication freut sich über Eure Unterstützung!

 

Text und Bild: Tanja Schedlbauer

 

Die Turnabteilung des ETSV 09 Landshut begeht nach zwei Jahren Pandemie-Pause wieder ihr traditionelles Ostereier-Suchen

Zum Glück erwiesen sich die Kinderwägen allesamt als geländegängig. Denn beim ersten Nach-Corona-Spaziergang der Turnabteilung am 16. April ging es nicht wie üblich den Hauptweg entlang durchs Klosterholz, sondern rechts vom oberen Parkplatz den Wurzelweg hinunter. Mit vereinten Kräften brachten die Teilnehmer der Karsamstag-Wanderung die kleinen Passagiere über den feuchten Talgrund hinüber auf einen bequemen Weg, der parallel zum Hauptweg verläuft.

Osterwanderung2022

 

Dabei waren ca. 30 Kinder und mindestens ebenso viele Mitglieder der Abteilung: Mamas, Papas, Opas, Omas und viele Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Kindergruppen. Unterhalb der Dammhirschhütte hatte der Osterhase Süßigkeiten im Dickicht versteckt. Die Kinder zogen los und ließen ihre Beute in mitgebrachte Körbchen und Taschen fallen. Die Jugendlichen der Turnabteilung, die die Ostereiersuche organisiert hatte, sorgten dafür, dass niemand leer ausging. Danach setzte der vorösterliche Tross seinen Spaziergang fort und erreichte bald darauf das Wirtshaus in Gstaudach, die traditionelle Zieleinkehr der Turnerinnen und Turner. Weil die Vorratskammer des Osterhasen gut bestückt gewesen war, hatte er auch auf dem Spielplatz des Huber-Wirts noch Süßigkeiten versteckt. Unterdessen ließ sich ein Teil der Turner auf der Südseite des Wirtshauses in der Nachmittagssonne nieder. Der andere Teil zog die warme Stube vor und genoss ein Spezi, eine Käse-Sahne-Schnitte oder einen Wurstsalat. Die Abteilungsleiterin Claudia Käsbauer bedankte sich bei den Übungsleiterinnen und Übungsleitern mit einer kleinen Oster-Überraschung.

 

Text + Bild: Achim Reinhart

 

 

 

   

In Arbeit

            Header 000 png            Header 000 png            Header 000 png             Header 000 png                      

   

Veranstaltungen  

09 Jul 2022
08:00AM - 07:00PM
Gehörlosen Sportfest
   

Partner  

   
© Copyright by ETSV 09 Landshut